1,7 Millionen Euro für Bauprojekte im Kreis

Wiesbaden fördert die Werratal-Schule

Hersfeld-Rotenburg. Der Kreis Hersfeld Rotenburg erhält 1,7 Millionen Euro aus dem Hessischen Investitionsfonds (HIF). Mit dem Geld werden die Komplettsanierung der Werratal-Schule in Heringen sowie diverse Straßensanierungsprojekte in Bad Hersfeld gefördert.

„Mit Mitteln aus dem Investitionsfonds wollen wir die Kommunen in die Lage versetzen, zu vergünstigten Darlehen Schulbaumaßnahmen, Jugend- und Sporteinrichtungen, Stadtsanierungsprojekte, Feuerwehrhäuser und andere Einrichtungen zu äußerst kostengünstigen Konditionen zu finanzieren“, erklärt Finanzminister Thomas Schäfer.

Seit 2003 sind aus diesem Programm insgesamt 1 608 Darlehen mit einem Gesamtvolumen von 978,9 Millionen Euro bewilligt worden.

Die Hessische Landesregierung verstehe sich bei der Investitionsförderung „als verlässlicher Partner der Kommunen“, betont Schäfer und verweist dabei auch auf andere Finanzhilfen, wie etwa den Kommunalen Rettungsschirm und den Kommunalen Finanzausgleich (KFA), der in diesem Jahr mit 3,59 Milliarden Euro ein Allzeithoch erreichen werde, heißt es in einer Mitteilung aus dem Finanzministerium.

Diese Entwicklung solle sich auch in den kommenden Haushaltsjahren mit 3,84 Milliarden Euro (2013) und 3,87 Milliarden Euro (2014) fortsetzen. (red/kai)

Kommentare