Tag der offenen Tür in der Bad Hersfelder Feuerwache zog viele Besucher an

Wenn’s knallt und spritzt

Mit Atemschutzgeräten und Schaum bekämpfen die Feuerwehrleute beim Tag der offenen Tür in der Bad Hersfelder Feuerwache die Flammen, die aus einem alten Auto schlagen. Fotos: Manns

Bad Hersfeld. Die Bad Hersfelder Feuerwehr hatte am Sonntag zum „Tag der offenen Tür“ eingeladen. Dieses Angebot nahmen bei herrlichem Sonnenschein viele Hersfelder gerne an, gab es doch auf dem Hof der Feuerwache in der Knottengasse und auf dem angrenzenden Parkplatz jede Menge eindrucksvolle Präsentationen der Feuerwehrarbeit zu sehen.

Technische Hilfeleistung

Vorgeführt wurde zum Beispiel eine Fettexplosion, die passiert, wenn man brennendes Fett mit Wasser löschen will. Dann zeigten die Fachleute von der Feuerwehr eine technische Hilfeleistung und zerlegten mit Rettungsschere und Spreizer ein Auto – überlebensnotwendig, wenn bei einem Unfall ein Fahrgast eingeklemmt wird. Ein brennender Pkw musste gelöscht werden und die Jugendfeuerwehr führte einen Löschangriff vor.

Die Fahrzeuge und Geräte konnten besichtigt werden und für den Hunger und Durst war auch vorgesorgt.

Am Nachmittag gab’s Kaffee und Kuchen und die Kinder wurden von der Jugendfeuerwehr mit diversen Spielen unterhalten.

Fotos vom Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür - Bad Hersfelder Feuerwehr

Acht Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr aus der tschechischen Partnerstadt Sumperk-Temenice waren übers Wochenende zu Gast bei der Feuerwehr Bad Hersfeld.

Durch das Programm führte am Nachmittag Ernst Sasse, er erläuterte den Zuschauern fachmännisch das Geschehen vor Ort.

Von Gerhard Manns

Kommentare