Jugendgruppe des Schützenvereins Meckbach bereitet Musical-Aufführung vor

Wenn Vampire tanzen...

Beißt der Vampirgraf von Krolock (Nicole Schröder) tatsächlich der schönen Wirtstochter (Theresa Pfalzgraf) in den Hals? - Szene aus dem Musical „Tanz der Vampire“, das die Jugendgruppe des Schützenvereins Meckbach derzeit für die Weihnachtsfeier einstudiert.

Meckbach. Alfred, ein junger Wissenschaftler, befindet sich als Assistent eines kauzigen Professors auf einer Forschungsreise nach Transsylvanien. Sein Professor, ein quirliger alter Herr namens Ambrosius, hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, die Existenz von Vampiren zu beweisen und die Menschheit von ihnen zu befreien. Auf der Suche nach dem Schloss des Vampirgrafen von Krolock verirren sich die beiden in der tief verschneiten Wildnis. Halberfroren erreichen sie endlich ein einsames Bauerndorf und stolpern in ein Wirtshaus.

Das ist der Stoff, den derzeit die Jugendgruppe des Schützenvereins Meckbach für eine Musical-Aufführung aufarbeitet. Die Vorbereitungen für die traditionelle Weihnachtsfeier des Schützenvereins laufen auf Hochtouren.

Wie in den vergangen Jahren hat sich die Jugendgruppe mit ihren Betreuerinnen um Nicole Schröder Großes vorgenommen. Nach „Tabaluga und Lilli“, „König der Löwen“, „Die Schöne und das Biest“, „Mewlins Stern“ und „Mary Poppins“ wird in diesem Jahr das gar nicht so weihnachtliche Musical „Tanz der Vampire“ in freilich eigener Interpretation aufgeführt.

Damit die jugendlichen Laiendarsteller die Besucher im Schützenhaus am Pennerschgraben begeistern und in ihren Bann ziehen können, heißt es üben, üben und nochmals üben.

Um sich intensiv, ohne Störungen und frei von Ablenkungen in einem anderen Umfeld auf den großen Auftritt vorzubereiten, wurden dann auch am vergangen Freitag Koffer gepackt. Auf ging es in den Kreisjugendhof nach Rotenburg. Bis einschließlich Sonntagnachmittag wurde fleißig geprobt. Bei ihren Gesangseinlagen trafen Theresa Pfalzgraf, Sina und Nicole Schröder den richtigen Ton. An Mimik und Gestik wurde intensiv gefeilt und der Text sprudelt nur so aus den Hobbyschauspielern heraus. Trotz der intensiven Arbeit kam der Spaß nicht zu kurz.

Dass sich die Jugendgruppe ausgerechnet das Halloweenwochenende für ihren Workshop ausgesucht hatte, machte das gelungene Event für die jungen Künstler und ihre Betreuerinnen Eva Wetzel und Gisela Apel komplett.

Eine öffentliche Aufführung des schaurigen Musicals ist für Sonntag, 19. Dezember, im Meckbacher Schützenhaus geplant.

Kommentare