Ludwig Güttler brillierte mit Blechbläsern in der Stadthalle

Weltstar zu Gast

Das Blechbläserensemble von Ludwig Güttler (Dritter von rechts) präsentierte sich in der Stadthalle Bad Hersfeld nuancenreich und lebendig. Foto: ast

Bad Hersfeld. Das Blechbläserensemble von Ludwig Güttler, 1978 formiert, hat ein Meisterkonzert in der gut gefüllten Stadthalle Bad Hersfeld gespielt. Der Name Ludwig Güttler fasziniert seit Jahrzehnten international sowohl das klassische Konzertpublikum als auch die Anhänger von Kirchenmusik.

Als Solist auf Trompete und Corno da caccia zählt er zu den erfolgreichsten Virtuosen der Gegenwart. Umfangreich ist sein musikalisches Schaffen: In über 110 Konzerten musiziert er mit seinem Blechbläserensemble, dem Leipziger Bach-Collegium, dem Kammerorchester Virtuosi Saxoniae und in der Besetzung Trompete-Orgel. Güttler ist ein Fossil der internationalen Musikgeschichte, auch als Dirigent, Forscher, Veranstalter und Förderer. In Dresden hat er sich als Promoter und Vorsitzender der Gesellschaft zur Förderung des Wiederaufbaus der Frauenkirche einen fast unsterblichen Namen gemacht.

Meisterhaft und nuancenreich

Das Blechbläserensemble Ludwig Güttler vereinigt Solisten der Sächsischen Staatskapelle Dresden, der Dresdner Philharmoniker, des Gewandhausorchesters Leipzig und der Robert Schumann Philharmonie Chemnitz. Das Ensemble, bestehend aus fünf Trompeten, einem Waldhorn, vier Posaunen (Tenor, Alt, Bass) und Tuba brillierte meisterhaft mit nuancenreichem und lebendigem Musizieren.

Nicht nur bei Johann Sebastian Bachs „Motette“ – von Güttler für Blechbläser bearbeitet – oder der Suite C-Dur aus Georg Friedrich Händels „Wassermusik“, sondern auch bei den unbekannteren Werken von Purcell, Widman, Gabrielli, Albinoni, Homilius und Scheidt: Das Blechbläserensemble profitiert vor allem durch die motorische Kraft, den kammermusikalischen und solistischen Erfahrungen Güttlers.

Mit rhythmischem Klatschen wurden Zugaben gefordert, mit Standing Ovations das Ensemble entlassen.

Heinrich Grothmus aus Schenklengsfeld, bekennender Güttler-Fan, erklärte: „Ich wünsche mir dieses Konzert des Blechbläserensembles Ludwig Güttler mit einem Schwerpunkt mittelalterlicher Musik als Freiluftevent in der Hersfelder Stiftsruine.“ (ast)

Kommentare