Insolvenzverwalter meldet erneute Erfolge

Weitere Arbeitsplätze bei EM-LOG gerettet

Bad Hersfeld. Bei der Sanierung der insolventen Bad Hersfelder Speditions- und Logistikgruppe EM-LOG meldet der vorläufige Insolvenzverwalter Kai Dellit von der Kanzlei hww wienberg wilhelm einen erneuten Erfolg: Nachdem der Großteil der Spedition mit knapp der Hälfte der 200 Arbeitsplätze bereits von einem Investor übernommen wird, ist nun der Fortbestand weiterer Arbeitsplätze sicher gestellt.

Insgesamt 19 Arbeitnehmer aus dem Raum Hersfeld sowie aus dem Raum Erfurt finden ab April bei zwei dort ansässigen Logistikdienstleistern neue Beschäftigung. Diese Firmen übernehmen gleichzeitig die Aufträge der EM-LOG von einem Großkunden aus dem Bereich Elektrofachgroßhandel.

Auch für die übrigen EM-LOG-Mitarbeiter konnte eine Lösung gefunden werden. Ein Teil wird weiterbeschäftigt, um über den März hinaus fortdauernde Aufträge aus der Automotive-Industrie zu erfüllen. Für die verbleibenden 13 Arbeitnehmer plant Dellit für die Dauer von drei Monaten die Einrichtung einer Transfergesellschaft.

Bei der ebenfalls insolventen Schwestergesellschaft der EM-LOG, der MSF, ist eine Fortbeschäftigungslösung für die acht Mitarbeiter der Niederlassung in Köln in Sicht. Zudem werden zwei Arbeitnehmer von einer Serviceabteilung des Libri-Transportdienstes „Booxpress“ übernommen. Bei voraussichtlich 24 Mitarbeitern ist allerdings eine Kündigung unvermeidlich. (red/ks) zum tage

Kommentare