Rotary Club bietet Jugendlichen die Möglichkeit an Austauschprojekt teilzunehmen

In die weite Welt hinaus

Bad Hersfeld. Der Jugendaustausch der weltweit verbreiteten Rotary Clubs ist die weltgrößte Organisation für Schüleraustausch. Auch der Rotary Club Bad Hersfeld ist daran beteiligt.

Zurzeit befindet sich die 18-jährige Dorothée Auracher aus Bad Hersfeld für ein Jahr in Kolumbien. Sie fühle sich dort bei der ersten von drei Gastfamilien sehr wohl und habe in der Schule auch schon erste Freunde gefunden.

Gerade in Deutschland angekommen ist Sacha Korovaichuk aus Argentinien und hofft, im Raum Bad Hersfeld nun genauso herzlich aufgenommen zu werden, wie die Austauschschüler aus dem Kreisgebiet in ihren Gastländern.

Nach einem Austauschjahr in Mexiko berichtete zuletzt Sina Schneider im örtlichen Service-Club begeistert vom schönsten Jahr ihres Lebens. Wie beim Austausch der Rotary Clubs üblich, hatte sie drei Gastfamilien in einer Stadt, besuchte dort die Schule und hat zusammen mit anderen Austauschschülern Reisen im Land unternommen. Auch dabei entstehen dann neue Freundschaften.

Der Austausch beruht auf Gegenseitigkeit, das heißt, die entsendende Familie verpflichtet sich, im Gegenzug Austauschschüler aufnehmen. Die professionelle Organisation wird von den Rotary Clubs geleistet und gesponsert. Dadurch werde der Austausch erschwinglich und stehe allen interessierten und geeigneten Schülern offen, solange noch Plätze vorhanden sind.

Jetzt bewerben

Die Teilnehmer sollten während des Austauschs zwischen 16 und 18 Jahre alt sein und in ihrem Gastland die Schule besuchen. Interessierte für das Schuljahr 2014/15 können sich ab sofort bis spätestens Ende September per E-Mail an vorstand@rotary-hersfeld.de bewerben.

Nähere Informationen gibt es auch im Internet unter http://www.rotary-jugenddienst.de/jugenddienst/02_jahresaustausch/index.php. (red/nm)

Kommentare