Singspiel von Kindern und Jugendlichen in der Hospitalkapelle

„Weihnachten fällt aus!“

Damit Weihnachten vielleicht doch nicht ausfallen muss, proben die jungen Darsteller des Hersfelder Weihnachtssingspiels eifrig in der Hospitalkapelle. Foto: Jansen

Bad Hersfeld. Was wäre, wenn der Weihnachtsmann angesichts von Geschenkestress und Konsumterror beschließen würde, dass Weihnachten ausfällt, weil es für die Menschen seinen tieferen Sinn verloren hat?

Das fragen sich die Kinder und Jugendlichen der Singschule der Bad Hersfelder Stadtkirchengemeinde und des Schulchors der Gesamtschule Geistal beim traditionellen Weihnachtssingspiel, das in diesem Jahr den Titel „Weihnachten fällt aus!“ trägt.

Zwei Vorstellungen

In zwei Vorstellungen, die am Samstag, 18. und Sonntag, 19. Dezember, jeweils um 16 Uhr in der Hospitalkapelle stattfinden werden, ist zu sehen und zu hören, was ein solcher Beschluss des Weihnachtsmannes auf der Erde auslösen würde und wie die Geschichte vielleicht doch noch ein gutes Ende finden kann.

Für die Aufführungen, deren Gesamtleitung in den Händen von Bezirkskantorin Christine Marx liegt, haben sich die jungen Sängerinnen und Sänger, das musikalische Kleinensemble und die Darsteller unter der Regie von Pfarrerin Imke Leipold seit mehreren Wochen mit der Musik des Komponisten Peter Schindler und ihren Texten beschäftigt. Beteiligt sind neben der Kurrende der Stadtkirchengemeinde und dem Chor der Gesamtschule Geistal auch die jüngsten Sängerinnen und Sänger, die „Musikmäuse“, die als Vorschüler ihre ersten musikalischen Erfahrungen in der Gruppe sammeln können. Bewusst wurde die neugotische Hospitalkapelle am Altenzentrum Hospital als Aufführungsort ausgewählt, die eine schöne Atmosphäre garantiert. Der Eintritt zu beiden Aufführungen ist frei, um Spenden wird gebeten. (uj)

Kommentare