Wehrda: Dachstuhl eines Hauses brennt aus

+

Der Dachstuhl eines Wohnhauses in Wehrda ist am Samstag um kurz nach 22 Uhr in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehren aus dem Haunetal sowie Einsatzkräfte aus Bad Hersfeld auf der Drehleiter bekämpften die Flammen. Verletzt wurde niemand.

Der Schaden wird von der Polizei auf 150 000 Euro geschätzt. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass der Hauseigentümer heiße Asche aus einem Holzofen in einen Kunststoffbehälter hinter dem Haus geschüttet hat. Der Behälter fing Feuer und setzte einen Balken am Haus in Brand. Von dort breitete sich das Feuer auf ein Zimmer im Obergeschoss und den Dachstuhl aus. Der Brandort wurde von der Polizei beschlagnahmt. (rey)

Dachstuhlbrand in Wehrda

Kommentare