70 Schüler der Ulli-Meiß-Chöre besuchen Island – Konzert in der „Blauen Lagune“

Warmer Empfang im Eis

Feuchtes Konzertvergnügen: Inmitten der heißen Quellen der „Blauen Lagune“ hat der Chor zur Freude von vielen hundert Besuchern ein halbstündiges Konzert im Wasser gegeben. Foto: nh

Reykjavik. Seit vergangenem Sonntag sind 70 Schülerinnen und Schüler vom Chor der Modell- und Gesamtschule Obersberg auf einer Tournee in Island (die HZ berichtete). Auf der Insel des Eises wurden die jungen Musiker warmherzig aufgenommen. Für die herzliche Gastfreundschaft bedankten sich die Waldhessen gerne mit Musik.

Drei begeistert aufgenommene Konzerte standen bereits auf dem Programm und die musikalischen Geschenke wurden jeweils mit tosendem Applaus bedacht. Ein Auftritt wird allen wohl in besonderer Erinnerung bleiben. In der weltberühmten „Blauen Lagune“ unweit der Hauptstadt Reykjavik formierten sich die Obersberger zur Überraschung der vielen hundert Besucher inmitten der heißen Quellen plötzlich zum Chor und gaben eine halbstündige Kostprobe ihres Könnens.

Turmhohes Lavagestein

„Wir hatten einen riesigen Spaß dabei und nie gedacht, dass die Akustik so einzigartig ist“, berichtet Chorleiter Ulli Meiß. 1000 Jahre altes, turmhohes Lavagestein und die reflektierende Wasseroberfläche hatten dies möglich gemacht.

Heute steht das letzte Konzert in der Oper von Reykjavik an, bevor es am morgigen Sonntag wieder zurück in die Heimat geht. In der nächsten Woche lesen Sie einen ausführlichen Reisebericht in der Hersfelder Zeitung. (red/kai)

Kommentare