Die Kleiderkammer der Hersfelder Bahnhofsmission ist im Winter gefragter denn je

Warme Herzen gegen Kälte

Freundliche Gesichter und warme Herzen erwarten die Besucher der Bahnhofsmission in Bad Hersfeld. Foto: nh

Bad Hersfeld. Die Bahnhofsmission wärmt innerlich und äußerlich – warmherzige Menschen helfen gegen die Kälte. Jeden Dienstag und Freitagmorgen das gleiche Bild: Schon sehr frühzeitig stehen Menschen vor der Bahnhofsmission und warten darauf, dass die Türen um 9 Uhr aufgeschlossen und sie nicht nur mit Tee und Kaffee, sondern auch mit Kleidung versorgt werden können.

Gerade in der kalten Jahreszeit ist der Andrang besonders groß und Birgit Schwarz, die „Chefin“ der Kleiderkammer, hat alle Mühe, die Besucher zurückzuhalten. „Immer nur drei Leute auf einmal – sonst gibt es Chaos“. In beiden Kleiderkammern stapelt sich guterhaltene Kleidung, Bettwäsche, Schuhe, Jacken. „Dabei ist es uns besonders wichtig zu betonen, dass wir nur Sachen weitergeben, die wir auch selbst noch tragen würden. Niemand soll sich aufgrund der Kleidung, die er trägt, ausgegrenzt fühlen“, betont Birgit Schwarz.

In die Kleiderkammer kann jeder kommen, vom Kleinkind bis zum Senior, und alle werden dort fündig. Gegen einen kleinen Obolus können die Sachen mitgenommen werden. Das Geld kommt wiederum der Arbeit der Bahnhofsmission zu Gute. Als nächstes soll die Kleiderkammer umgestaltet werden – dafür sind Spenden oder auch Helfer willkommen.

Die Bahnhofsmission wird neben Reisenden auch von vielen Obdachlosen, Flüchtlingen, Asylbewerbern und Hartz IV-Empfänger besucht. Die Tendenz ist steigend. Gerade deshalb werden im Moment besonders gut erhaltene Kleidung, Schuhe, dicke Jacken, Decken und Schlafsäcke benötigt. Auch Bettwäsche, Handtücher und Pflegeprodukte sind willkommen. Aus hygienischen Gründen können leider keine Federbetten angenommen werden.

Da dies alles mit einem hohen Arbeitsaufwand verbunden und zeitintensiv ist, würde sich die Bahnhofsmission über weitere ehrenamtliche Helfer sehr freuen. Natürlich auch, um an den anderen Tagen den „normalen“ Betrieb mit Kaffee und Tee, der Brotausgabe, Gesprächen und Hilfestellungen am Zug aufrecht zu erhalten.

Die Kleiderkammer ist jeden Dienstag und Freitag von 9 bis 11 Uhr geöffnet. Zudem steht neben dem Gebäude ein Container bereit, in den Second-Hand-Bekleidung eingeworfen werden kann. Die Bahnhofsmission ist unter der Telefonnummer 06621/14693 und 0 66 21 / 79 55 79 zu erreichen. Weitere Informationen können unter www.bahnhofsmission-hersfeld.de abgerufen werden. (red/ks)

Kommentare