Lutherwegtag mit viele Gästen am 18. April

Wandern auf Luthers Spuren

Bad Hersfeld. Vertreter von Kirche, Kommunen und Tourismus werden zum Lutherwegtag am Samstag, 18. April, in der Bad Hersfelder Stadthalle erwartet. Ziel des Treffens ist eine intensivere Zusammenarbeit der einzelnen Stationen am Lutherweg, der als Pilger- und Wanderweg durch Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Bayern, Hessen und künftig auch Brandeburg führt.

Der Lutherweg führt zu den Wirkungsstätten Martin Luthers und zu vielen Orten, die mit der Reformation in Verbindung stehen. Darüber hinaus laden viele evangelische Kirchen zur Besichtigung und zum Innehalten ein. Der Gedanke des Pilgerns nimmt auf dem Lutherweg einen wesentlichen Platz ein.

Bad Hersfeld liegt am „Lutherweg 1521“, jener historischen Handelsroute der „Kurze Hessen“, auf der Martin Luther im April des Jahres 1521 zu Kaiser und Reichstag nach Worms reiste, um sich dort zu erklären. Auf dem Rückweg predigte er in Bad Hersfeld, bevor er sich als Junker Jörg auf die Wartburg in Eisenach zurückzog, um das Neue Testament ins Deutsche zu übersetzten.

„Dass der fünfte Lutherwegetag in Bad Hersfeld ausgerichtet wird, ist eine besondere Anerkennung für die Arbeit der Ehrenamtlichen, die sich seit 2012 für die Ausweisung des Lutherwegs in Hessen einsetzen“, freut sich Bad Hersfelds Kurdirektor Christian Mayer, der zusammen mit Sigrid Wetterau und Hartmut Ziehn vom Verein „Lutherweg in Hessen“ die Ausrichter der Lutherweg-Gesellschaft bei der Planung des Tages unterstützt.

Für den Lutherwegtag ist ab 10 Uhr eine Begrüßung durch den Präsidenten der Lutherweg-Gesellschaft, Pfarrer Dr. Ekkehard Steinhäuser, geplant. Bischof Dr. Martin Hein, wird ein Referat mit dem Titel „Mit Luther unterwegs“ halten. Sachstandsberichte aus der Lutherweg-Gesellschaft und den Bundesländern werden sich mit verschiedenen Arbeitsgruppen ablösen, in denen es um das Zusammenwirken von Kirche und Tourismus gehen wird. Pilger- und Gästeführerausbildungen werden ebenso behandelt wie die Öffnung von Pilger-Herbergen am Weg. Auch die offenen Kirchen und die Einbindung der Kirchengemeinden wird thematisiert. Die Veranstaltung endet gegen 16 Uhr.

Die Teilnahmegebühr liegt inklusive Verpflegung bei 15 Euro, die vor Ort entrichtet werden. Der Lutherweg-Gesellschaft gehören Vertreter der evangelischen Kirchen, der Tourismusverbände, des Wanderverbandes Sachsen-Anhalt sowie Einzelpersonen an. (red/sis)

Anmeldung und Informationen per E-Mail: info@lutherweg-gesellschaft.de

Kommentare