Die Grünen Damen am Klinikum Bad Hersfeld feierten ihr 25-jähriges Bestehen

Wahlverwandte mit Zeit

Für ihr ehrenamtliches Engagement, das sie seit vielen Jahren zeigen, wurden während der Jubiläumsfeier zahlreiche Grüne Damen ausgezeichnet. Von Anfang an dabei sind (mit Blumensträußen von links) Elfriede Liers, Erika Metzner, Gertrud Kampen und Anneliese Claus. Es gratulierten die Bundesvorsitzende Gabriele Trull (2.v.r.) und Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt. Foto: Zacharias

Bad Hersfeld. Engel müssen nicht immer Männer mit Flügeln sein. Manchmal sind es auch Frauen, die mitten im Leben stehen und die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Zeit für Menschen in schwierigen Situationen mitzubringen. Das machte Klinikpfarrer Georg Perels während der Feier zum 25-jährigen Bestehen der Grünen Damen am Klinikum Bad Hersfeld deutlich.

„Sie tragen mit ihrer Arbeit ganz viel Licht ins Krankenhaus“, stellte Verwaltungsdirektor Heino Stange fest. Und Helga Heine, Stationsleiterin der Urologiestation erzählte, dass gerade ältere, schwer kranke oder Patienten ohne Angehörige vor Ort den Besuch ihrer Grünen Dame schätzten und deren Aufmerksamkeit genössen. Oft seien es auch die Grünen Damen, die von den Patienten deren Sorgen und Wünsche erführen, die sie dem Pflegepersonal nicht mitteilten. Heine lobte zudem, dass die Grünen Damen bei Bedarf auch zu ungewöhnlichen Zeiten herbeigerufen werden könnten, um Patienten zu unterstützen.

Als Ersatzverwandte würdigte Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt die Grünen Damen, die mit ihrem Dienst einen großen Beitrag zur Humanität im Klinikum leisteten.

Gereimte Grüße trug Gabriele Trull, die Bundesbeauftragte der Evangelischen und Ökumenischen Krankenhaus- und Altenheimhilfe vor. Und sie hatte einen großen Stapel Ehrenurkunden für langjährige noch immer aktive Grüne Damen im Gepäck.

Ehrungen

Für 25 Jahre ausgezeichnet wurden: Anneliese Claus, Gertrud Kampen, Elfriede Liers und Erika Metzner. Seit 20 Jahren dabei sind Ingrid Casel, Helga Görig, Irmgard Günther und Heidemarie Mannel. Für 15 Jahre geehrt wurden: Margot Butt, Elke Schneider, Jutta Walter, Elfriede Weishaar und Anneliese Vogel. 10 Jahre: Gisela Hentschel, Emma Knierim, Elfriede Maier-Tann, Gisela Otto, Renate Thon und Brunhilde Weineck. 5 Jahre: Ingrid Heiderich, Helga Overweg, Alfhild Schierholz, Helga Schönewolf und Marga Strack.

Für den musikalischen Rahmen sorgte ein Streichertrio der Musikschule Hersfeld-Rotenburg.

Von Christine Zacharias

Kommentare