Wahlmarathon und enttäuschte Hoffnungen

Liebe Leserinnen und Leser aus dem Hersfelder Land, ein Wahlmarathon liegt hinter den Bürgern im Wartburgkreis. Gewählt wurden am Sonntag das Europaparlament, der Kreistag, die Stadt- und Gemeinderäte, in Kaltennordheim und in der Krayenberggemeinde die Bürgermeister und in vielen Gemeinden Ortsteilbürgermeister und Ortsteilräte.

Amtliche Endergebnisse lagen bei Redaktionsschluss noch nicht vor. Viele Wahlausschüsse arbeiteten bis spät in die Nacht. Und weil am Sonntag Wahl war, waren die Zeitungsseiten der letzten Woche natürlich gefüllt mit der Vorstellung der Kandidaten, die sich der verantwortungsvollen Arbeit im Kreistag, in den Stadt-, Gemeinde und Ortsteilräten stellen wollen.

Vor der Wahl ist eigentlich nach der Wahl. Aber kurz vor einer Wahl müssen alle noch einmal alle ihre Erfolge präsentieren. Manche Bürgermeister machten plötzlich Termine im Stundentakt. Spenden, Baubeginn, Einweihungen, Tage der offenen Tür, es hat nicht alles Namen. Unterstützt wurden sie von der Thüringer Politprominenz aus Erfurt. Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) tourte genauso durch den Kreis wie die Thüringer SPD-Spitzenkandidatin Heike Taubert. Und auch die Linke-Fraktion des Thüringer Landtages kümmerte sich plötzlich um den Hochwasserschutz in Bad Salzungen. Das ist nicht immer schlecht. Manchmal werden positive Dinge durch den Druck von Wahlen beschleunigt.

Leider nicht beschleunigt wurde der Bau der Ortsumgehung der Bundesstraße 62 in Leimbach-Kaiseroda. Hier wird den Bürgern seit Jahrzehnten versprochen, dass es bald losgeht. Immer wieder werden Hoffnungen geschürt, gibt es Treffen mit den Bürgerinitiativen. Nun sollten Ende 2014 die Bagger rollen. Und wieder war es eine Ente, keine Zeitungsente, sondern eine Politikerente. Dabei ist es ganz egal, wer da wen oder was falsch verstanden hat. Für die Anwohner von Leimbach-Kaiseroda genauso wie für die in Immelborn oder Barchfeld geht der tägliche Wahnsinn entlang der Ortsdurchfahrt weiter.

Ist die Wahl in dieser Woche ausgezählt und das amtliche Endergebnis liegt vor, brauchen alle endlich Erholung. Das lange Wochenende mit Himmelfahrt bietet sich an. Wer an diesem Tag einmal etwas Besonderes erleben möchte, kann sich auf den Weg in den Canyon in Kieselbach machen. Bei Livemusik mit Herbi &Friends gibt es Deftiges sowie Kaffee und Kuchen im Blockhaus.

ute.weilbach@stz-online.de

Kommentare