Vorverkauf für Festspiel-Matinee der Hersfelder Zeitung beginnt

Wisst Ihr noch im letzten Jahr, wie schön die Matinee da war? Damals hatte Hersfeld-Liebling Helen Schneider die Veranstaltung mit „Willkommen, bienvenue“ aus Cabaret eröffnet. Foto: Konopka/Archiv

Bad Hersfeld. Die Festspiel-Matinee der Hersfelder Zeitung hat seit langem einen festen Platz in der heißen Phase der Probenzeit und in den Herzen der Festspiel-Freunde. Auch in diesem Jahr wollen wir unseren Leserinnen und Lesern wieder einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des Ruinen-Theaters geben. Am Sonntag, 5. Juni, ab 11 Uhr ist es so weit. Wie schon im vergangenen Jahr findet die Matinee auch diesmal wieder auf der großen Bühne der Stiftsruine statt.

Im vergangenen Jahr war der Andrang so groß, dass viele Festspielfreunde leider keinen Platz mehr in der Ruine fanden. Aus diesem Umstand haben wir gelernt: Deshalb gibt es diesmal Eintrittskarten, die ab kommenden Dienstag, 17. Mai, in der Kartenzentrale am Markt oder bei der Hersfelder Zeitung zu haben sind. Erstmals erbitten wir einen kleinen Eintritt in Höhe von fünf Euro. Der Erlös der Matinee kommt in voller Höhe der neuen, jungen Theater-Truppe der „Sommernachtsträumer“ zu Gute.

Am Programm der Matinee, die von HZ-Geschäftsführer Markus Pfromm und Redaktionsleiter Kai A. Struthoff moderiert wird, wird erfahrungsgemäß bis zur letzten Minute gefeilt. Freuen Sie sich aber jetzt schon auf Szenen und musikalische Eindrücke von Hexenjagd, Krabat und My Fair Lady. Dazu gib es kurze Interview mit Festspiel-Intendant Dieter Wedel, seinem Team und den Schauspielstar der neuen Spielzeit. Das Interesse ist wieder riesengroß, deshalb heißt es ab Dienstag: Ran an die Karten! (kai)

Kommentare