Vortrag: Im Kloster wurde Mord vertuscht

Bad Hersfeld. Ein im 18. Jahrhundert vertuschter Mord im Kloster Cornberg ist Thema eines Vortrags, zu dem der Hersfelder Geschichtsverein Mitglieder und interessierte Geschichtsfreunde einlädt. Die Veranstaltung ist für Montag, 1. Februar, geplant und beginnt um 19.30 Uhr in dem Multifunktionsraum der Konrad-Duden Bibliothek in Bad Hersfeld.

Der Referent ist Dr. Karl Kollmann aus Eschwege/Bischhausen. Er berichtet über eine Sommernacht des Jahres 1704, in der sich im Kloster Cornberg unglaubliche Szenen abspielten. Der ehemalige Rotenburger Landgraf Wilhelm drang damals mit einer bewaffneten Gruppe in das Gasthaus auf dem Klostergelände ein und erschoss eigenhändig den dort weilenden Baron von Batzendorf. Über die Hintergründe und den Ablauf dieser Tat wird anhand von schriftlichen Quellen berichtet. (red)

Kommentare