Vollsperrung nach Fahrzeugbrand auf der A4

+

Am Donnerstagmorgen brannte auf der A4 gegen 05.30 Uhr zwischen Bad Hersfeld und Kirchheim ein Sprinter völlig aus. Wie der Fahrer an der Einsatzstelle der Polizei mitteilte, gab es plötzlich einen Schlag. Der Fahrer konnte sein Fahrzeug gerade noch an den rechten Fahrbahnrand lenken, als auch schon die ersten Flammen aus dem Motorraum schlugen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr aus Bad Hersfeld stand das Fahrzeug bereits im Vollbrand. Unter Einsatz von Schaummitteln konnte das Feuer von der Feuerwehr sehr schnell gelöscht werden. Auslaufende Betriebsstoffe liefen über die Fahrbahn in die Kanalisation.

Während der Löscharbeiten musste die A4 in Fahrtrichtung Kirchheim voll gesperrt werden. Es bildete sich ein Stau von mehreren Kilometern. Über die Höhe des Sachschadens an dem sieben Jahre alten Fahrzeug und Autobahneinrichtungen konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Fotos von der Einsatzstelle

Fahrzeugbrand auf der A4

Auch kann noch nicht gesagt werden, wie hoch der Schaden durch eine eventuell auftretende Gewässerverunreinigung sein wird. Hierzu wird erst eine Untersuchung durch die untere Wasserbehörde abgewartet. (TVNews-Hessen)

Kommentare