Vollsperrung A5: Autotransporter durchbrach Mittelleitplanke

+

Bad Hersfeld. Auf schneeglatter Fahrbahn ist am späten Dienstagabend ein Autotransporter auf der Autobahn 5 zwischen Homberg (Ohm) und Alsfeld-West in die Mittelleitplanke geschleudert und hat die Autobahn blockiert.

Wie ein Sprecher der Autobahnpolizei Bad Hersfeld am Mittwoch mitteilte, fiel eines der acht geladenen Autos auf die Gegenfahrbahn. Beim Aufprall auf die Mittelschutzplanke knickte die Zugmaschine nach links weg, stellte sich auf die Schutzplanke und kippte nach links. Durch die Wucht des Aufpralls löste sich ein Neuwagen aus den Gurten, flog auf die Gegenfahrbahn und kippte auf das Dach. Die übrigen sieben Fahrzeuge, darunter eine E- und eine M-Klasse, blieben zwar auf dem Transporter, wurden jedoch so stark beschädigt, dass von eine Totalschaden auszugehen ist.

Foto: TV-news

Aus einem aufgerissenen Tank liefen etwa 500 Liter Kraftstoff aus. Der Fahrer wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Durch den Unfall waren die linken Fahrstreifen in beiden Fahrtrichtungen blockiert. Während der Bergung des Autotransporters musste die Autobahn in Richtung Kirchheim voll gesperrt werden. Am Morgen war nur noch eine Spur gesperrt.

Durch den Unfall entstand ein Schaden von 300.000 Euro.(dpa/TV-news)

Fotos von der Einsatzstelle

Autotransporter auf A5 verunglückt

Autotransporter auf A5 verunglückt

Autotransporter auf A5 verunglückt

Kommentare