Ausgliederung geplant

Vitalisklinik wird eigene Gesellschaft

Bad hersfeld. Die Vitalisklinik soll aus den Wirtschaftsbetrieben der Stadt Bad Hersfeld ausgegliedert und in eine eigene Gesellschaft überführt werden. Dies sehen die Tagesordnungen von Aufsichtsrat und Stadtverordnetenversammlung vor, die am Dienstag beziehungsweise Donnerstag kommender Woche tagen.

Dann soll auch über die Gesellschaftsform – voraussichtlich eine GmbH – entschieden werden. Die Entflechtung von Klinik und den verbleibenden Tätigkeitsfeldern der Wirtschaftsbetriebe – beispielsweise Schilde-Park – ist eine Forderung von Bürgermeister Thomas Fehling (FDP). Fehling verspricht sich davon größere Transparenz und mehr Handlungsspielraum.

Wie der für die Vitalisklinik zuständige Geschäftsführer Hans-Wilhelm Saal auf Anfrage unserer Zeitung erklärte, soll die neue Gesellschaft zu hundert Prozent im Eigentum der Stadt bleiben. (ks)

Kommentare