250 Dinge, die wir an der Region mögen (105): Der Kurpark in Bad Hersfeld

Vier Jahreszeiten erleben

Malerische Idylle: Der Kurpark präsentiert sich im Sommer in voller Pracht. Foto: Goßmann

BAD HERSFELD. Ganz Waldhessen ist für seine herrlichen Landschaften, wie etwa das malerische Fuldatal oder den Seulingswald, bekannt. Aber nicht nur außerhalb der Städte und Dörfer gibt es jede Menge Gelegenheiten, die Schönheit der Natur zu genießen, sondern auch innerorts. Das perfekte Beispiel für eine solche idyllische Oase ist der Bad Hersfelder Kurpark.

Dieser existiert schon seit 1906 in der Lullusstadt, doch in seiner heutigen Gestalt können ihn die Besucher erst seit einigen Jahren bestaunen. 2006 und 2007 wurde das Areal komplett saniert und 2008 fertig gestellt. Und diese Arbeiten haben sich eindeutig gelohnt, immerhin erhielt der Kurpark der Jahreszeiten die prestigeträchtige Auszeichnung, Deutschlands zweitschönster Park 2008 zu sein.

Wer sich an einem sonnigen Tag die Zeit nimmt, durch dieses endlos wirkende Grün zu spazieren oder zu joggen erkennt schnell, dass dieser Titel gerechtfertigt ist. Nicht nur warten an jeder Ecke wunderschöne Pflanzen, Blumen und Gewässer, an denen man sich gar nicht satt sehen kann, sondern es laden auch die weiten Grasflächen zum Verweilen, Schwelgen und Träumen ein. Daneben fangen immer wieder beachtenswerte Gebäude wie der Quellpavillon, das Kurhaus, die Stadthalle oder die Therme die Blicke ein.

Eine besondere Attraktion innerhalb der rund sieben Hektar großen Grünfläche stellt „Der Garten der sprechenden Steine“ dar: Er soll die Vielfalt der Sprache symbolisieren und setzt damit dem einst in Bad Hersfeld ansässigen Konrad Duden ein weiteres Denkmal.

Der Name „Kurpark der Jahreszeiten“ kommt nicht von ungefähr, denn je nach vorherrschendem Wetterzyklus versprüht der Garten einen neuen Charme. Wer im Frühjahr über das wachsende und blühende Farbenmeer staunt, der hat andererseits im Winter die Gelegenheit die Ruhe und die Ästhetik des mit Schnee und Eis verzierten Parks zu genießen. Und zu jeder Jahreszeit entdeckt der Besucher etwas Neues.

Diese Vielfalt macht den Kurpark der Lullusstadt zum perfekten Ort für Spaziergänge oder für einen netten Nachmittag mit der Familie.

Von Torsten Goßmann

Kommentare