Arbeitslosenzahl im August weiter gesunken

Viele Übernahmen drücken die Quote

Hersfeld-Rotenburg. Die Zahl der Arbeitslosen ist mit dem Ende der Sommerferien gesunken. Insgesamt waren im August 2930 Menschen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg arbeitslos gemeldet. Das waren 163 Arbeitslose weniger als im Juli und 468 Menschen weniger als noch vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote liegt nun bei 4,8 Prozent.

„Viele Betriebe haben ihre Auszubildenden übernommen und so ein sehr positives Signal auf dem Arbeitsmarkt gesetzt“, kommentiert Matthias Oppel, Leiter der Bad Hersfelder Arbeitsagentur, die aktuellen Zahlen.

Es lohne sich, über Ausbildung als Alternative zur weiterführenden Schule nachzudenken, so Oppel weiter. Die Chance eines erfolgreichen Berufseinstiegs wird seiner Ansicht nach in den kommenden Jahren weiter zunehmen.

Die Zahl der arbeitslosen jungen Menschen unter 25 Jahre ist mit dem Beginn von Schule und Ausbildung im August um 108 auf 310 gesunken. Im Vergleich zum August 2010 waren in diesem Jahr 87 Jüngere weniger von Arbeitslosigkeit betroffen.

Die Zahl der arbeitslosen Älteren über 50 Jahre ging im Kreis dagegen nicht weiter zurück. Insgesamt waren im vergangenen Monat 1043 ältere Menschen arbeitslos gemeldet. Das war eine Person mehr als im Juli. Seit August 2010 konnten 66 Ältere ihre Arbeitslosigkeit beenden. (red)

lokalseite 2

Kommentare