Am Familientag nutzten viele Lollsbesucher die reduzierten Preise noch mal voll aus

Viel Rummel für wenig Geld

Nutzten den Familientag: (von links) Annemarie Alt, Carlos Alt, Lennox Alt, Karl-Friedrich Alt und Luis Alt. Foto: Hempel

Bad Hersfeld. Ein Bummel über den Rummel kann teuer werden. Vor allem wenn die ganze Familie loszieht. Deshalb kamen beim Lolls-Familientag mit reduzierten Preisen gestern vor allem Eltern und Kinder auf ihre Kosten. Da gab’s eine Tüte Mandeln für 1,50 statt 3 Euro oder eine Achterbahnfahrt für 1,80 statt 2,50 Euro. Bei vielen Attraktionen zahlte man nur die Hälfte.

„Vor allem bei großen Fahrgeschäften kann man am Familientag viel sparen“, sagte Karl-Friedrich Alt, der mit seiner Frau und seinen drei Enkelkindern am letzten Lollstag zum Markt gekommen war. „Wir haben uns extra den Familientag ausgesucht“, sagte Annemarie Alt. Autoscooter und Kinderkarussell stehen ganz oben auf Carlos’, Lennox’ und Luis’ Liste.

Kinder möchten möglichst viel und möglichst oft fahren. Da kommen Ermäßigungen immer gut an. Das wissen auch die örtlichen Geldinstitute. Die VR-Bank hatte wie im vergangenen Jahr 10 000 sogenannte Lollstaler an junge Leute bis 21 Jahren ausgegeben. Jeder Taler hat auf dem Fest einen Wert von einem Euro, kostete aber nur 80 Cents. „Für uns ist das eine Win-Win-Situation“, sagt Ronald Englich von der VR-Bank Hersfeld-Rotenburg. „Die Kunden sparen mit den Talern Geld und für uns ist es ein Kundenbindungsinstrument.“ Um Kunden an sich zu binden, hat sich auch die Sparkasse etwas einfallen lassen. „Wir haben an Jugendliche 9000 Gutscheine verschickt“, erklärt Mike Rimbach von der Sparkasse Hersfeld-Rotenburg. „Damit gab es jeweils 50 Cents Vergünstigung.“

Ob Aktionstag oder Werbeaktion: Über Preise, die den Lollsgeldbeutel schonten, hat sich jeder gefreut. „Viele nutzen die Preise noch mal voll aus“, sagte Frank Roos am Familientag. Der Rheinländer war mit seiner Kinderachterbahn „Willy der Wurm“ zum ersten Mal beim Lullusfest dabei. „Man merkt, dass die Leute hier mit ihrem Fest verbunden sind“, so Roos. „Und obwohl das Fest über so viele Tage geht, kommen sie immer wieder.“

Von Claudia Hempel

Kommentare