Viel Lob für Absolventen

Techniker der Beruflichen Schule Obersberg werden mit vielen Preisen verabschiedet

Stolze Absolventen: Die 24 neuen staatlich geprüften Techniker/in sollen die Industrie bereichern. Foto: Montage

Bad Hersfeld. Mit einem musikalischen Beitrag stimmte der ehemalige Absolvent der Technikerschule, Dirk Lindemann, die 24 Absolventen des diesjährigen Technikerjahrgangs der beruflichen Schule Obersberg ein. Zahlreiche Gäste aus Politik, Industrie, sowie Angehörige und Lehrer hatten sich im vollbesetzten Audimax des Schulzentrums für die feierliche Verabschiedung eingefunden.

Schulleiter Dirk Beulshausen begrüßte die Gäste zu seiner Begrüßungsrede. Er lobte Beulshausen das Engagement und den Mut der Absolventen, nach mehrjähriger Berufserfahrung noch einmal die Schulbank zu drücken. Er verdeutlichte den Absolventen jedoch auch, dass sie sich weiterhin auf Neues einlassen sollen.

Gerard Wollny, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes höherer Berufe der Technik, Wirtschaft und Gestaltung e.V., appellierte an die Absolventen selbstbewusst aufzutreten und nach außen zu tragen, dass sie den höchsten Abschluss erlangt haben, den es in der beruflichen Bildung zu erreichen gibt

Bürgermeister Thomas Fehling überbrachte die Grußworte der Stadt Bad Hersfeld und gratulierte zum erreichten Abschluss: „Sie haben hier an der Technikerschule ein hervorragendes Fundament gelegt, um gemeinsam die Zukunft zu gestalten“, sagte er den frisch gebackenen Technikern.

Die Festansprache hielt Marc Burzlaff, Geschäftsführer der Firma EngRoTec aus Hünfeld. „Sie stellen sich nun dem Arbeitsmarkt zur Verfügung und können eventuell zur neuen industriellen Revolution beitragen“, so seine Worte. Er appellierte an die Absolventen, innovativ zu sein. Im Anschluss überreichten Semesterleiter Markus Geist und Dirk Landsiedel die Zeugnisse.

Es folgte ein besonderer Moment: Die Verleihung des Konrad-Zuse-Zertifikats. Da dieses nicht in jedem Jahr verliehen wird, konnte sich Steffen Sprenger besonders freuen, als er für seine Leistungen ausgezeichnet wurde. Die Laudatio hielt Hannelore Zuse, die Tochter Konrad Zuses. Dirk Landsiedel und Torsten Wenzel wurden als „Lehrer des Jahres“ ausgezeichnet. Vom Freundeskreis der Beruflichen Schulen wurden Buchpreise für besondere schulische Leistungen verliehen. Diese gingen an Martin Albrecht und Michael Volkmann.

Für das Entlasssemester sprach abschließend Dennis Diebel, indem er auf die vergangenen zwei Jahre zurückblickte und feststellte, dass es eine stressige, aber auch schöne Zeit gewesen sei. Er brachte zum Ausdruck, dass sich die Absolventen gut auf das Berufsleben vorbereitet fühlen und dankte den Lehrerinnen und Lehrer für die geleistete Arbeit.

Im anschließenden Stehempfang, der von Schülern der Berufsfachschule Ernährung und Hauswirtschaft vorbereitet wurde, ließen die Absolventen den Abend ausklingen. (red/mor)

Kommentare