Keine Verletzten - Bewohner evakuiert

Zimmerbrand in Bad Hersfeld: Feuerwehreinsatz am Wohnheim der "Brücke"

+
Im Wohnheim des Vereins "Die Brücke" an der Wehnebergerstraße in Bad Hersfeld gab es einen Zimmerbrand.

Bad Hersfeld. Zu einem Zimmerbrand sind die Bad Hersfelder Feuerwehren am Freitagmittag gegen 12.45 Uhr zum Wohnheim für psychisch Erkrankte des Vereins "Die Brücke" an der Wehnebergerstraße 3/Ecke Dippelstraße ausgerückt.

Ein Bewohner hatte ersten Angaben zufolge beim Betreten seines Zimmers im Erdgeschoss das Feuer bemerkt. Die Mitarbeiter alarmierten sofort die Feuerwehr, schlossen die Tür des betroffenen Zimmers und evakuierten alle Bewohner, die in der Einrichtung an der Unteren Frauenstraße Unterschlupf fanden.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus der Kernstadt, Heenes, Allmershausen, Sorga, Kathus und vom Petersberg mit mindestens 30 Einsatzkräften. Auch zwei Rettungswagen, der Notarzt und die Polizei waren vor Ort. Wegen der Anzahl der Bewohner war die höchstmögliche Alarmstufe ausgerufen worden. In dem Haus gibt es zwölf Zimmer und zwei Appartements.

Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell löschen, anschließend wurden das Zimmer und der verrauchte Flur gelüftet. Zur genauen Brandursache gab es zunächst keine Informationen. Verletzt wurde niemand.

Die Bewohner des Hauses werden noch heute zurückkehren können, nur der Bewohner des betroffenen Zimmers wird auf ein Ersatzbett ausweichen müssen. Im Juni feiert das Wohnheim seinen zehnten Geburtstag.

Während des Feuerwehreinsatzes staute sich der Verkehr auf dem Stadtring. (nm)

Bad Hersfeld: Zimmerbrand im Wohnheim an der Wehnebergerstraße

Kommentare