Zwei Verletzte bei Feuer in der Fußgängerzone

Vermutlich Brandstiftung

+
Nach Renovierungsarbeiten in den Geschäftsräumen im Erdgeschoss wurde Verpackungsmaterial vor dem Haus gelagert, welches vermutlich von unbekannten Personen angezündet wurde.

Bad Hersfeld. Am Samstagmorgen wurde die Feuerwehr aus Bad Hersfeld gegen zwei Uhr zu einem Feuer in der Löhrgasse gerufen. Vor einem Geschäft für Sportwetten in der Fußgängerzone wurde vermutlich von unbekannten Tätern Unrat angezündet. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr griffen die Flammen auf die Holzkonstruktion eines Vordaches über.

Über dem Geschäft befinden sich mehrere Wohnungen. Deren Bewohner mussten von der Feuerwehr, die das Feuer sehr schnell unter Kontrolle hatte, aus dem total verqualmten Haus evakuiert werden.

Eine ältere Bewohnerin sowie ein Passant zogen sich durch den Rauch Atemwegsreizungen zu und mussten zur Beobachtung im Krankenhaus verbleiben. Die anderen Bewohner konnten nach Abschluss der Löscharbeiten ihre Wohnungen wieder betreten. Das THW wurde mit Aufräumarbeiten beauftragt.

Der vorläufige Sachschaden wird auf ca. 50.000 bis 80.000,- Euro geschätzt. Die Brandstelle wurde beschlagnahmt und die Kripo Bad Hersfeld wird Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufnehmen. (red/Krannich)

Feuer in der Bad Hersfelder Fußgängerzone

Kommentare