Jahreshauptversammlung des Stadtmarketings: Zwei Sonderöffnungen und ein Portal

Ein Verein voller Ideen

Bad Hersfeld. Der Stadtmarketingverein Bad Hersfeld (SMV) erwägt die Gründung eines Online-Marktportals mit Lieferdienst und anderen professionellen Serviceleistungen. Über das Projekt wurde auf der Hauptversammlung am Montagabend im „wortreich“ diskutiert. Die Umsetzung wird allerdings mindestens noch ein Jahr brauchen.

Mit der Entscheidungsreife wird sich der Vorstand auch auf Vorschlag von Bürgermeister Thomas Fehling ausreichend Zeit geben. Fehling erklärte aber, die Stadt werde das Vorhaben „engagiert unterstützen“. Die Sorgfalt stehe dabei jedoch im Vordergrund, wie auch SMV-Vorstandsmitglied Matthias Laufer-Klitsch verdeutlichte: „Dafür haben wir nur einen Schuss, und der muss sitzen.“

Einmalig soll auch die Öffnung der Geschäfte zum 25. Jahrestag der deutschen Einheit am 3. Oktober diesen Jahres sein. Es handelt sich um einen Samstag, der im weiten Umfeld Bad Hersfelds beworben werden soll. Eine Abfrage des SMV hatte rund 50 Prozent Zustimmung zu dem Vorhaben ergeben.

Nachdem bekannt wurde, dass neben dem Modecentrum Sauer, das den Tag aus eigener Kraft mit einem attraktiven Programm ausgestalten möchte, auch C&A, H&M, die City Galerie sowie der Euronics Markt Kurzer öffnen wollen, wird die Genehmigung nun seitens des SMV bei der Stadt beantragt. Martin Knauff als 2. Vorsitzender und Inhaber des Modecentrums Sauer warb in der Versammlung um eine rege Beteiligung des Handels.

Es wird zusätzlich auch einen weiteren verkaufsoffenen Sonntag geben, der im Falle eines Erfolges vielleicht dauerhaft in den Jahreskalender Bad Hersfelds aufgenommen werden könnte: Es handelt sich um den Sonntag nach Weihnachten, 2015 ist das der 27. Dezember. Die Tage nach dem Fest zählen zu den umsatzstärksten im Einzelhandel, der Stadtmarketingverein möchte keine Kaufkraft in Nachbarstädte abfließen lassen.

Badeärzte für Kurgäste

Auf dem Versammlungsprogramm stand auch ein Bericht von Kurdirektor Christian Mayer, der ankündigte, dass mit zwei neu gewonnenen Badeärzten die ambulante Kur wiederbelebt werden soll. Meyer ging zudem auf die geplanten Aktivitäten im Luther-Jahr 2017 ein. Und er berichtete, dass die Oldtimer-Rallye Hessen-Thüringen das Eröffnungswochenende der diesjährigen Festspiele bereichern wird. (siehe auch HZ vom 31. März)

Der Geschäftsführer der Festspiele, Stefan Pruschwitz, der zugleich als Stadtmanager auch gestaltend im Stadtmarketing fungieren soll, berichtete, dass die Hälfte der Tickets für die bevorstehende Spielzeit bereits verkauft sei. Weitere 20 Prozent seien vorbestellt.

Die notwendigen Regularien einer jeden Jahreshauptversammlung hielt der SMV-Vorsitzender Achim Kniese erfrischend knapp. Der Verein mit seinen aktuell 191 Mitgliedern erwirtschaftete zuletzt ein kleines Minus, für das laufende Jahr sei nach Kosten und Einnahmen ein leichtes Plus geplant. (map)

Kommentare