Verdi-Requiem am Sonntag in der Stiftsruine

Bad Hersfeld. Giuseppe Verdis großartiges Sakralwerk, die „Messa da Requiem“ wird am Sonntag, 17. Juni, ab 16 Uhr in der Stiftsruine aufgeführt. Das ekstatisch entfesselte bis lyrisch sanftmütige Requiem wurde von Verdi 1874 zum Tode des bedeutenden italienischen Nationaldichters Alessandro Manzoni zu Ende komponiert.

Unter der Leitung von Siegfried Heinrich spielt das polnische Orchester Sinfonia Silesia Kattowitz und singt der große Hersfelder Festspielchor (vierstimmig, manchmal in mehrfach geteilten Stimmen, auch im Doppelchor).

Katrin Kapplusch (Sopran), Barbara Buffy (Alt), John Rodger (Tenor) und Slavin Peev (Bass) sind die Solisten.

Eintrittspreise: 15 bis 25 Euro. Karten, Informationen und Kartenreservierung: Bad Hersfeld: Arbeitskreis für Musik, www.opernfestspiele-badhersfeld.de, Telefon 0 66 21/50 67 13 und 50 67 18. (rvt)

Kommentare