Verdächtige Geräusche: Vermeintlicher Einbrecher war defekte Heizung

Bad Hersfeld. Zeugen haben am Mittwoch gegen 14.30 Uhr Geräusche in einem Geschäft an der Breitenstraße bemerkt.

Diese ließen laut Polizei darauf schließen, dass eine Person dort eingeschlossen ist, die sich durch Fußtritte bemerkbar machen wolle. Auch einen Einbruch in die Filiale eines Mobiltelefonvertreibers sei denkbar gewesen. Das bestätigte sich nach dem Eintreffen der Beamten jedoch nicht.

Verpuffungen im Brenner

Mithilfe der Feuerwehr Bad Hersfeld verschaffte sich die Polizei Zugang zum Gebäude. Mit Messegeräten wurde überprüft, ob eine Gasleitung defekt ist, da offensichtlich die gasbetriebene Heizung nicht ordnungsgemäß funktionierte. Bei den Geräuschen handelte es sich um Verpuffungen von Gas bei den Startversuchen des Heizungsbrenners. „Durch die aufmerksamen Mitbürger wurde so womöglich Schlimmeres verhindert, heißt es abschließend in der Pressemitteilung der Polizeistation Bad Hersfeld. (red/jce)

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa/dpaweb

Kommentare