Unwetterwarnung vom Deutschen Wetterdienst

Der Deutsche Wetterdienst hat heute eine hessenweite Unwetterwarnung herausgegeben. Ab Mittags kommen von Nordwesten starke Schneefälle in den Landkreis. Bei weiter anhaltender Kälte und starkem Wind kann es zu Schneeverwehungen und dadurch unpassierbaren Strasse kommen.

Hier die Wetterwarnung:

SCHNEEVERWEHUNGEN

für Landkreis Hersfeld-Rotenburg gültig von: Donnerstag, 16.12.2010 12:00 Uhr bis: Freitag, 17.12.2010 00:00 Uhr ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am: Donnerstag, 16.12.2010 09:34 Uhr

Im Laufe des Mittags kommt von Nordwesten starker Schneefall auf mit Neuschneemengen von zum Teil mehr als 10 cm, im Bergland 10 bis 20 cm, örtlich auch darüber. In Kombination mit starken bis stürmischen Böen der Stärke 7 bis 8 um 65 km/h) muss in freien Lagen zusätzlich mit starken Schneeverwehungen gerechnet werden. Verbreitet wird es glatt. Eine Verlängerung der Warnung bis in die Morgenstunden des Freitags ist wahrscheinlich. Dies ist eine Ausweitung der bereits bestehenden Unwetterwarnung. ACHTUNG Hinweis auf mögliche Gefahren: Straßen und Schienenwege können unpassierbar sein. Bäume können unter der großen Schneelast zusammenbrechen. Vermeiden Sie Autofahrten

Lesen Sie hierzu auch:

"Ruhe vor dem Sturm": Probleme auf der Autobahn

(DWD Vorhersagezentrale Offenbach)

Rubriklistenbild: © TVNews-Hessen

Kommentare