Unbekannte Ausflugsziele in München und Umgebung entdecken

+
Die bekannten Ausflugsziele in München sind häufig überlaufen. Als Alternative bietet sich zum Beispiel das Schloss Dachau an.

Eine Schlossbesichtigung und eine Brotzeit im Biergarten gehören zu einer Reise in die Bayernmetropole einfach dazu. Die bekannten Ausflugziele in München und der Region sind aber häufig überlaufen. Wir zeigen Ihnen Alternativen, die ruhiger, aber mindestens genauso reizvoll sind.

Königlicher Spaziergang im Schlossgarten

Schlösser zählen zu den beliebtesten Ausflugszielen in München. Das Schloss Nymphenburg und Schloss Schleißheim sind richtige Besuchermagneten. Dabei gibt es noch viele andere beeindruckende Königshäuser in der Umgebung. Ein Geheimtipp ist zum Beispiel das Schloss in Dachau.

Besucher staunen vor allem über den prunkvollen Festsaal. Die Holzdecke aus der Zeit der Renaissance ist so aufwändig gestaltet wie kaum eine andere in Süddeutschland. Der historischen Schlossgarten lädt zum Schlendern und Verweilen ein. Der Eintritt ins Dachauer Schloss ist mit zwei Euro pro Person zudem dreimal günstiger als in Nymphenburg.

Einen Tag am See

Raus aus der Stadt und rein ins Grüne! Wer es ein wenig beschaulicher und ruhiger als am viel besuchten Starnberger See mag, fährt rund 40 Kilometer zu einem Ausflugziel östlich von München: dem Egglburger See.

Das malerische Naturschutzgebiet erkunden Sie am besten zu Fuß. Bestaunen Sie die Seerosen oder legen Sie sich auf die Lauer und warten Sie bis ein Biber auftaucht. Wer den Aussichtsturm erklimmt, kann außerdem eine spektakuläre Aussicht auf das gesamte Voralpenland genießen – von den Berchtesgadener Alpen bis hin zum Wettersteingebirge. Bei besonders guter Sicht zeigen sich sogar die fernen Dreitausender. Einziges Manko: Das Ausflugsziel ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln nur schwer zu erreichen. Wenn Sie kein eigenes Auto haben, nehmen Sie sich einen Mietwagen. Es lohnt sich.

Anstoßen im Biergarten

Kaum ist es einigermaßen warm, sind die Biergärten in der Stadt proppenvoll. Dicht gedrängt sitzt Gast an Gast bei Bier und Brotzeit – wer da noch einen Platz ergattern will, braucht Glück.

Gemütlich speisen können Sie dagegen wenige Kilometer westlich am Ammersee. Im Mühlfelder Brauhaus  schmeckt nicht nur das selbstgebraute Bier. Sie können sich bei einer Brauereiführung auch in die oberbayerische Braukunst einführen lassen. Für die Kinder gibt es einen Streichelzoo und einen Erlebnis-Spielplatz.

Tierisches Ausflugsziel in München

Heimischen Tierarten beobachten können Sie bei einem Ausflug in den Wildpark in Poing. Hier leben Hirsche und Rehe fast wie in freier Wildbahn. Wer will, kann sie mit Futter locken und sogar streicheln.

Verpassen Sie auf keinen Fall die Greifvogelschau. Spätestens wenn der Königsadler majestätisch am Himmel seine Kreise zieht, erkennen Sie, dass es der Poinger Park locker mit dem bekannten Tierpark Hellabrunn aufnehmen kann. Das Ausflugziel ist von München leicht mit der S-Bahn S2 Richtung Erding zu erreichen. Er befindet sich nur sieben Gehminuten von der Haltestation Poing entfernt.

Kommentare