Umschaltung kostet nichts

Schwarzer Schirm: Schon jetzt sagt der Videotext auf der Seite 198 des heimischen Satelliten-Empfängers unmissverständlich, ob es Zeit zum technischen Wechsel im Wohnzimmer ist. Alicia Seitz aus Bebra (Bild) sieht noch analog.

Fragen und Antworten zur Umstellung des Satellitenfernsehens auf digitale Technik

Warum schalten die Programmveranstalter die analoge Übertragung auf dem Satelliten ab?

Die Zukunft des Fernsehens ist digital. Das gilt auch für die Satellitenübertragung. Das digitale Signal beansprucht wesentlich weniger Übertragungskapazität bei gleichzeitig besserer Bild- und Tonqualität. Zusätzlich bietet das digitale Fernsehen eine wesentlich größere Programmvielfalt.

Wann findet die Analogabschaltung statt? Kann ich bereits heute schon umstellen?

Am 30. April 2012 um 3 Uhr morgens wird die analoge Programmverbreitung über Satellit bei allen deutschen Fernseh-Sendern eingestellt. Jedoch besteht bereits heute die Möglichkeit, die digitalen Programme mit einem digitalen Empfangsgerät (Receiver oder IDTV) auch über Satellit mit der vorhandenen Satellitenschüssel (ASTRA 19,2˚ Ost) zu empfangen.

Was ist der Unterschied zwischen analog und digital?

Beim digitalen Fernsehen werden die Bild- und Tonsignale digitalisiert und vor der Übertragung komprimiert.

Werden die analogen Signale der Sender alle auf einmal abgeschaltet?

Der 30. April 2012 ist der späteste Abschaltzeitpunkt. Sicherlich werden einige Sender aus ökonomischen Gründen die analoge Übertragung früher einstellen und ihr Programm nur noch digital verbreiten. Die ARD mit den jeweiligen Landesrundfunkanstalten, das ZDF und die großen privaten Sender der Mediengruppe RTL und der Pro- SiebenSat.1 Media AG werden ihr Satellitensignal ab dem 30. April 2012 nur noch digital verbreiten.

Wie finde ich heraus, ob ich noch ein analoges Satellitensignal empfange?

Öffnen Sie einfach bei Das Erste, ProSieben, RTL, SAT.1, ZDF oder den Dritten Programmen der ARD die Videotextseite 198. Wenn dort ein Hinweis zur Abschaltung des analogen Satellitensignals erscheint, dann empfangen Sie über den Satellitenempfänger noch analog oder nutzen Kabelfernsehen. Erhalten Sie die Information „Sie empfangen bereits digital“ dann besteht kein weiterer Handlungsbedarf.

Was wird am 30. April 2012 passieren?

Am 30. April 2012 wird die analoge Verbreitung über Satellit eingestellt. Ähnlich wie beim terrestrischen Empfang über Antenne können Zuschauer mit Satellitenempfang dann nur noch auf digitalem Weg die gewohnten Programme empfangen. Sie benötigen dafür ein digitales Empfangsgerät, also einen Receiver.

Wer ist von der Abschaltung betroffen?

Es sind alle Zuschauer betroffen, die ihr Signal analog über Satellit empfangen.

Ich habe einen Kabelanschluss. Bin ich von der Abschaltung betroffen?

Zuschauer eines Kabelanschlusses sind in der Regel nicht betroffen.

Weitere neutrale Informationen gibt es auf der Internetseite klardigital.de

 

Kommentare