Umgestürzter Lkw: 21 000 Euro Schaden

+

Kirchheim. Sachschaden in Höhe von 21 000 Euro entstand am späten Mittwochabend bei einem Verkehrsunfall, der sich auf der Autobahn A7 am Kirchheimer Dreieck in Höhe des Abzweigs der A4 Richtung Dresden ereignete.

Beim plötzlichen Spurwechsel vor einer Baustelle war ein 50-Jähriger aus Karlsruhe gegen 22.40 Uhr mit seinem Laster ins Schleudern geraten. Dabei stürzte der mit mehreren Tonnen Stückgut beladene Anänger um . Der Fahrer blieb unverletzt.

Währen der Bergungsarbeiten mussten zwei Fahrstreifen der A7 und die Tangente der A4 für eine Stunde voll gesperrt werden. (red/ks)

Kommentare