Typisierungsaktion zugunsten Krebskranker

Über 260 Schüler wollen helfen

Groß war an den Beruflichen Schulen in Bad Hersfeld der Andrang bei der Typisierungsaktion zugunsten Leukämiekranker. Foto: nh

Bad Hersfeld. Über 260 Schüler der Beruflichen Schulen in Bad Hersfeld haben sich mit einer Blutspende an der Typisierungsaktion der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) beteiligt, um Menschen, die an Leukämie erkrankt sind, eine zweite Lebenschance zu geben.

Überraschend groß war die Spendenwilligkeit der Berufsschülerinnen und -schüler, die sich auch durch Eis- und Schneeglätte nicht aufhalten ließen. Die durch die Blutspenden gewonnenen Daten werden nun in die Knochenmarkspenderdatei aufgenommen und bei allen neuen Leukämiefällen durchsucht.

Die fachgerechten Blutentnahmen wurden von den angehenden medizinischen Fachangestellten im dritten Ausbildungsjahr unter Aufsicht der Ärztin und Lehrkraft Elisabeth Acker-Kemmer vorgenommen. In nur vier Stunden war alles erledigt.

Die Abteilungsleiterin im Fachbereich Gesundheit, Ilona Osan, hatte das Projekt vorbereitet und organisiert. (red)

Kommentare