Bei Schnee und Eis: Auf der Hochbrücke wird gearbeitet

Bad Hersfeld. Auch eine geschlossene Schneedecke und Minusgrade hielten die Bauarbeiter auf der Bad Hersfelder Hochbrücke nicht davon ab, die schadhafte Übergangskonstruktion freizulegen.

Diese Bauteile unterhalb der Brücke sorgen dafür, dass das Bauwerk auf Temperaturänderungen reagieren kann, indem sie die Brückenlänge flexibel anpassen. Seit Juni wird die Bad Hersfelder Hochbrücke, auf der die Bundesstraße 324 die Bahnstrecke Bebra-Fulda überquert, noch einmal für den Verkehr ertüchtigt. Auf lange Sicht ist jedoch ein Neubau notwendig. (jce) Foto: Eisenberg

Kommentare