250 Dinge, die wir an der Region mögen (64): Mittelalter-Hochzeiten auf der Tannenburg

Trauung wie im Märchen

Strenger Wächter: Burgvogt „Stefan der Grimmige“ begrüßt das Brautpaar Ilka Goldschmitt und Ralf Broecker zur Trauung auf der Tannenburg. Foto: Manns

Nentershausen. „Was wollt ihr hier und warum begehret ihr Einlass in meine Gemächer?“. Burgvogt „Stefan der Grimmige“, der in voller Ritterrüstung hinter dem verschlossenen Eingangstor der Tannenburg steht, macht beim Empfang der Brautleute Ilka Goldschmitt und Ralf Broecker seinem Namen alle Ehre. Die Gäste wollen sich in der Burg das standesamtliche Ja-Wort geben und hatten den beschwerlichen Weg von Nentershausen auf dem Rücken zweier Pferde bei eisigem Ostwind auf sich genommen. Es entbrennt ein Wortgeplänkel, in das sich auch die vor dem Eingang wartenden Hochzeitsgäste einmischen und mit Nachdruck die Öffnung des Tores veranlagen.

„Ich kann euch heute nicht empfangen, Ihr müsst drei Tagesmärsche zur Burg Hanstein weiterziehen und dort um Einlass begehren“, betont der grimmig blickende Burgvogt und greift drohend zu seiner Hellebarde.

„Aber der Weg bei dieser Kälte zur Burg Hanstein ist zu weit und die wollen auch keine Fremden einlassen“ erwidert der Bräutigam. Auch die Hochzeitsgäste und das „Gesinde“ im Gefolge der beiden heiratswilligen protestierten lautstark.

Schließlich hat der Burgvogt ein Einsehen mit den Frierenden, öffnet den Eisenriegel des Tores und lässt alle eintreten.

Das war natürlich alles nur ein lustiges Vorspiel zur standesamtlichen Trauung, die im mittelalterlichen Rahmen stattfindet. Die Standesbeamtin der Gemeinde Nentershausen, Elisabeth Giptner-Mengel, erklärt die beiden nach einer kurzen Ansprache in der kleinen Burgkapelle zu Mann und Frau.

Die Hochzeit auf einer der stimmungsvollsten Burgen im hessisch-thüringischen Grenzgebiet erfreut sich immer größerer Beliebtheit. In der Nebenstelle des Standesamtes der Gemeinde Nentershausen auf der Tannenburg werden bereits gut 60 Prozent aller Trauungen durchgeführt.

Mitten in Deutschland gelegen, bietet die Tannenburg den romantischen Rahmen und die Möglichkeit einer klassischen oder mittelalterlichen Trauung, in der kleinen Burgkapelle und einer Feier im festlich geschmückten Rittersaal. Informationen dazu gibt es im Internet unter www.tannenburg.de oder auf der Homepage der Gemeinde Nentershausen unter www.nentershausen.de.

Von Gerhard Manns

Kommentare