Rustikale Leihgaben bereicherten „Die Braut“

Traktorenfreunde halfen der Oper

Ein Leiterwagen für die Oper: Die versammelten Schlepperfreunde mit ihrer Leihgabe in der Bad Hersfelder Stiftsruine. Foto: nh

Reilos. Zu einer Bühnen- und Stiftsruinenführung lud Sigmund W. Bachmann, Bühnenausstattungsleiter und Requisiteur der Opernfestspiele, die Schlepperfreunde aus Reilos ein. Denn ohne Leiterwagen, Heu und weitere landwirtschaftliche Geräte, die die Schlepperfreunde ausgeliehen hatten, hätte „Die verkaufte Braut“ nicht so schön bebildert werden können.

Nach der einstündigen Führung, bei der auch die Kinder der Schlepperfreunde viel Spaß beim Spielen mit den Requisiten der Zirkusszene hatten, lud Bachmann die Vereinsmitglieder zu den Vorstellungen der Opern „Die Verkaufte Braut“ und „Der Barbier von Sevilla“ im Namen des Arbeitskreises für Musik ein.

Die Aufführungen haben die Gäste so begeistert, dass sie auch in Zukunft gern mit Requisiten aushelfen wollen. Die Oper lernten sie als Kunstform in einer Weise schätzen, dass sie gern in den nächsten Jahren als Zuschauer der Opernfestspiele wieder kommen wollen.

Die Schlepperfreunde Reilos laden übrigens zu ihrem 3. Kartoffel- und Ackerfest am kommenden Wochenende in ihr Dorf ein. (kh/red)

Kommentare