Zum 250. Geburtstag geht die HZ auf eine 250 Kilometer lange Radtour durch den Kreis

Training für die Jubi-Tour

Mit Rad zur Tat: Das Fahrrad-Fachgeschäft von Angelika Riebold (links) stellt das Mountain-Cross-Bike für die HZ-Jubiläumstour von Redaktionsleiter Kai A. Struthoff zur Verfügung. Foto: Maaz

Bad Hersfeld. Für unsere Leser strampeln wir uns gern ab – tagtäglich, aber in unserem Jubiläumsjahr ganz besonders. Deshalb wird HZ-Redaktionsleiter Kai A. Struthoff in den Sommerferien zu einer 250 Kilometer langen „Jubi-Tour“ durch die Gemeinden des HZ-Verbreitungsgebiets aufbrechen, um dort am Wegesrand mit unseren Lesern das Gespräch zu suchen.

Das Fahrrad für die Tour stellt das Radsport-Fachgeschäft von Angelika Riebold in der Frankfurter Straße 7 zur Verfügung. Bereits jetzt nahm Struthoff das Fahrrad von Angelika Riebold im Empfang, um seinen Schreibtisch-Körper für die Tour in Form zu bringen.

„Das C-29 Mountain-Cross-Fahrrad ist von dem deutschen Hersteller Corratec aus Bayern und bestens geeignet für die anspruchsvollen Wege in unserer Region“, erläutert die Fahrrad-Fachfrau.

Mit seinen 30 Gängen lassen sich auch die steilsten Anstiege kleintreten. Die gefederte Vordergabel sorgt selbst auf holperigen Waldwegen für Fahr-Komfort.

„Besonders toll sind die 29-Zoll-Reifen, die dank ihres Umfangs und ihrer Breite für besondere Laufruhe sorgen“, erklärt Angelika Riebold. Ausgestattet ist das Riebold-Rad mit einem ergonomischen Lenker, damit beim Fahren nicht die Finger taub werden.

Außerdem gibt es einen Gepäckträger, denn der Jubiläumsradler soll eine ganze Woche unterwegs sein, damit genug Zeit für Begegnungen bleibt. Ausgerüstet mit Zelt und Schlafsack muss er auf der Tour notfalls am Wegesrand campieren.

„Ich hoffe aber, dass sich freundliche Leser in den Gemeinden finden, die mich nachts bei sich aufnehmen“, sagt Struthoff. Nähere Einzelheiten zur Jubiläumstour lesen Sie demnächst in der HZ. Das Training dafür hat jedenfalls begonnen. (red)

Kommentare