Der Tradition verpflichtet - TROX TLT feiert am Sonntag

Warum das Serienwerk Serienwerk heißt, ist auf dieser alten Aufnahme gut zu erkennen: Auch heute werden in den Produktionshallen der TROX TLT am Weinberg Dachventilatoren in Serie hergestellt – allerdings mit modernerer Technik. Am Sonntag ist dort zum 50-jährigen Jubiläum „Tag der offenen Tür“. Fotos: Archiv

Bad Hersfeld. Die zunächst etwas kryptische Zahlenkombination 142/50 steht über dem „Tag der offenen Tür" beim Bad Hersfelder Ventilatoren-Hersteller TROX TLT. Am „Blauen Sonntag" der Industriekultur (28. August) lädt das Unternehmen an seinen beiden Standorten im Serienwerk am Weinberg sowie in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung am Schilde-Park zur Besichtigung und zum Feiern ein.

Die Zahl 142 bezieht sich den Ursprung der Firma von Benno Schilde, die am Rande der damaligen Innenstadt ihre ersten „Exhaustoren“ hergestellt hat. Die 50 wiederum steht für die Produktionshallen neben der Alsfelder Straße, in denen seit fünf Jahrezehnten Ventilatoren in Serie gebaut werden.

Dort findet am Sonntag ab zehn auch auch die zentrale Veranstaltung statt mit Führungen, Vorträgen, Unterhaltungsprogramm und technischen Demonstraionen. Für Essen und Trinken, Kaffee und Kuchen sowie Kinderbelustigung ist gesorgt.

Bus-Shuttle zum Schilde-Park

Ein Bus-Shuttle fährt jedoch auch regelmäßig zum Schilde-Park. Dort können die Räumlichkeiten der F+E-Abteilung besichtigt werden, wo zudem Brandversuche mit Rauchgasventilatoren stattfinden. Ein Abstecher zum Fest der Freiwilligen Feuerwehr Bad Hersfeld in der nahe gelegenen Schilde-Halle bietet sich ebenfalls an.

Als Unternehmen, das sich der Tradition in besonderer Weise verpflichtet fühlt, hat TROX TLT anlässlich der Feier auch eine neue Ausgabe der „Hersfelder Luftpost“ produzieren lassen. Diese Sonderbeilage mit Interviews, Firmenchronik und dem ausführlichen Festprogramm finden Sie morgen in der HZ.

Kommentare