Adventskonzert des Festspiel-Vokalensembles mit Rezitationen von Julian Weigend

„TonArt“ jauchzt und lobt

Unter dem Titel „Jauchzet, lobet“ steht das Adventskonzert des Vokalensembles „TonArt“. Das Foto zeigt „TonArt“ beim letzten großen Konzert 2011 in der Bad Hersfelder Stadthalle. Foto: Sennewald

Bad Hersfeld. „Jauchzet, lobet!“ – unter diesem Titel lädt das Festspiel-Vokalensemble „TonArt“ am Sonntag, 9. Dezember, 17 Uhr zu einem Konzert mit geistlicher und weltlicher Adventsmusik in das AudiMax des Schulcampus Obersberg ein.

Das Vokalensemble hat ein ganz neues Programm zum zweiten Advent zusammengestellt, darunter natürlich „Klassiker“ der Weihnachtsmusik wie „Tochter Zion“, „Maria durch ein Dornwald ging“ und „Es ist ein Ros entsprungen“. Es werden aber auch Stücke großer Komponisten wie das „Abendlied“ von Joseph Rheinberger und Musik von Johann Sebastian Bach erklingen.

Besonderes Augenmerk legt das Vokalensemble auf neue und internationale Weihnachtsmusik. So werden Weihnachtslieder aus Russland, Spanien, Frankreich und den USA erklingen. Besondere Reverenz wird dem englischen Komponisten John Rutter erwiesen. Stücke wie „Christmas Lullaby“ und „Angel Carol“ sind auf der Insel längst Klassiker, bei uns weitgehend unbekannt.

Das kurzweilige Programm wird durch Rezitationen von Festspielschauspieler Julian Weigend bereichert. Die Gesamtleitung hat Helgo Hahn.

Karten zu 12 Euro (Abendkasse 15 Euro) sind im Vorverkauf in der Festspiel-Kartenzentrale, Am Markt 1 (Tel. 06621/201360), und im Modehaus P. K. Wolff, Badestube 6a (Tel. 06621/14694), erhältlich.

Kommentare