Tierheim des Kreises veröffentlicht erste eigene Zeitung auf seiner Internetseite

Ein tierisches Tageblatt

Kuschelstunde: Hund Rocky genießt die Streicheleinheiten von Vanessa Kriep und Carina Budzik Foto Lisa-Marie Seifert

Bad Hersfeld. Zwei Katzenwelpen in einem geflochtenen Holzkörbchen zieren das Titelblatt der ersten Ausgabe der Zeitung des Tierheims in Bad Hersfeld. Vielen ausgesetzten und entlaufenen Hunden, Katzen und anderen Kleintieren wird dort ein neues Zuhause geschenkt.

Vanessa Kriep (26) und Carina Budzik (28) helfen schon seit mehreren Jahren ehrenamtlich aus, kümmern sich um die Tiere und schreiben und veröffentlichen seit Kurzem auch die neue Zeitung. Der Leiter des Tierheims hatte die beiden, aufgrund der Katzenberichte, die Vanessa Kriep schon länger für die Internetseite des Tierheims verfasst, zum Zeitungmachen ermuntert.

Zwölf Seiten Informationen

Seit September kann man nun ihre neuste Arbeit online lesen. Zwölf Seiten sind voll mit Informationen über Tiere und Veranstaltungen des Tierheims, mit praktischen Tipps zum Umgang mit Wildtieren, gefundenen, ausgesetzten Tieren und einer Übersicht der Themen der nächsten Ausgabe. Der Leser erfährt ebenfalls, wieviele Tiere im Jahr 2015 und im ersten Halbjahr diesen Jahres vermittelt werden konnten. Weiterhin gibt es einen Bericht über die Vorzüge von Sterilisation und Kastration von Katzen, da gerade im Frühjahr und Herbst viele ungewollte Katzenwelpen von Besitzern von freigängigen Katzen ausgesetzt werden und im Tierheim landen.

Die Zeitung soll das Tierheim repräsentieren und auf dessen Bewohner, die Hilfe brauchen, aufmerksam machen. Außerdem sollen Leute für den Umgang mit Wild- und Haustieren sensibilisiert werden. Die Zeitung ist kostenlos, existiert aber nur online – um das Tierheim finanziell nicht zu belasten – auf der Website des Tierheims und steht zum digitalen Download zur Verfüngung. Es sollen zwei Ausgaben pro Jahr und zusätzlich eine Sonderausgabe zu Weihnachten erscheinen.

www.tierschutzverein-hef.de/

Von Lisa-Marie Seifert

Kommentare