Bad Hersfeld liest ein Buch: Veranstaltung mit Bestseller-Autor am 18. November

Termin steht: Koch kommt

Herman Koch

Bad Hersfeld. Jetzt steht es fest: Herman Koch, Autor des Bestsellers „Angerichtet“, wird am Freitag, 18. November, zur Hauptveranstaltung von „Bad Hersfeld liest ein Buch“ in die Stadthalle kommen (Beginn 20 Uhr). Kochs gefeierter Roman um Jugendgewalt und das Eltern-Kind-Verhältnis steht im Mittelpunkt des literarischen Gemeinschaftserlebnisses, bei dem sich die Hersfelder seit 2002 jedes Jahr intensiv mit einem belletristischen Werk beschäftigen. Den Anfang machte seinerzeit Bernhard Schlinks „Der Vorleser“, es folgten unter anderem „Hiob“ von Joseph Roth, Goethes „Faust“, der Krimi „Tannöd“ oder auch „Im Krebsgang“ von Günter Grass.

Nun also „Angerichtet“. Der Niederländer Koch erzählt darin in der Abfolge eines Gourmet-Menüs von zwei Brüdern und ihren Ehefrauen, wie Eltern mit dem (Fehl-)Verhalten ihrer Sprösslinge umgehen. Die Voraussetzungen könnten unterschiedlicher kaum sein: Der eine Bruder ist ein Politiker, der kurz vor dem Sprung ganz nach oben steht, der andere ein desillusionierter Lehrer. Der Anlass des Essens ist eine Tat, deren Ungeheuerlichkeit erst nach und nach offenkundig wird.

Der Roman „Angerichtet“ war nicht nur europaweit ein großer Publikumserfolg, sondern kam auch bei den Kritikern gut an und wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet.

Bürger-Workshop

30 Exemplare des Buches hält die Konrad-Duden-.Stadtbibliothek vor, 50 Bücher wurden in Gaststätten und Wartezimmern ausgelegt, weitere 150 gingen in die Schulen.

Kochs Auftritt in der Stadthalle wird der Höhepunkt einer am 14. November beginnenden Veranstaltungswoche werden. Das Programm soll im Rahmen eines Bürger-Workshops erarbeitet werden. Treffpunkt, der am Donnerstag, 18. August, ab 19 Uhr im Multifunktionsraum des Bibliotheksgebäudes stattfindet. Hierzu sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreter von Schulen, Unternehmen, Vereinen und Organisationen eingeladen.

Gesucht werden hier Ideen für Lesungen, Diskussionen, Aufführungen oder andere thematisch passende Veranstaltungen, gerne auch an besonderen Örtlichkeiten.

Dem guten Beispiel Bad Hersfelds folgt übrigens die Stadt Hanau: Auch dort wird 2011 – zum vierten Mal – ein Buch gelesen, auch dort wurde Herman Kochs „Angerichtet“ ausgewählt.

Von Karl Schönholtz

Kommentare