Tempo 217 statt 100: Polizei erwischt Raser auf A4 bei Bad Hersfeld

Kirchheim/Bad Hersfeld. Ganze 117 km/h zu schnell: Das ist die stramme Leistung eines Audifahrers aus Kassel. Mit dieser Geschwindigkeitsüberschreitung bildet er den traurigen Höhepunkt einer Verkehrskontrolle auf der A4 zwischen Kirchheim und Bad Hersfeld.

Wie die Polizei mitteilt, war der Audifahrer am Freitag mit Tempo 217 in die Polizeimessstelle gerast, erlaubt waren dort 100 km/h.

Für Überschreitungen von über 70 km/h sieht der Bußgeldkatalog eine Geldbuße von 600 EUR, ein dreimonatiges Fahrverbot sowie zwei Punkte im Verkehrszentralregister in Flensburg vor. Insgesamt erhalten 600 von 5000 an diesem Tag gemessenen Autos, Krädern und Lkw Post mit einem Verwarn- oder Bußgeldbescheid von der Zentralen Bußgeldstelle aus Kassel.

Ähnlich ging es bei einer weiteren Kontrolle auf der A7 zwischen Homberg/Efze und Bad Hersfeld/West am Samstag weiter: Von etwa 11.000 gemessenen Autos blitzte die Polizei jedes zehnte mit mehr als den dort erlaubten 100 km/h.

Bei den beiden ausgewählten Messstellen handelt es sich laut Polizei jeweils um besondere Unfall- und Gefahrenstrecken. (fis)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare