tegut weicht in Kalkobes der Konkurrenz

Bad Hersfeld. Die Unterschriftensammlung an der Kasse nützt nichts: Am 28. Januar 2012 ist letzter Verkaufstag in der Filiale von tegut an der Homberger Straße in Bad Hersfeld. Das erklärte Andrea Rehnert aus der Fuldaer tegut-Zentrale auf Anfrage unserer Zeitung.

Als Grund für die Schließung gab Rehnert ständig sinkende Umsatzzahlen in der Filiale an, die selbst durch Sonderaktionen in den beiden zurückliegenden Jahren nicht gebremst werden konnten. „Die Masse hat sich umentschieden“: So formuliert die Unternehmenssprecherin die Ursache für das Aus des Kalkobeser Nahversorgungszentrums.

Laut tegut sei auch die verstärkte Präsenz der Mitbewerber an der Ausfallstraße und die Ansiedlung eines Getränkegroßmarktes für den Rückzug aus dem Bad Hersfelder Stadtteil verantwortlich.

Alle Mitarbeiterinnen der Filiale, die das wollen, bekommen neue Jobs innerhalb der Ladenkette. Die Räume wurden jährlich angemietet. (kh)

Kommentare