Festspiel-Flair, Wandertouren und viel Zeit für die Kinder

Die Taufe der Rose

+
Große Neugier: Dicht gedrängt standen die Menschen auf dem Linggplatz, um die Rosentaufe mit zu erleben.

Bad Hersfeld. An der Spitze der Feuerwehr-Drehleiter flatterte die Fahne der Stadt Bad Hersfeld kräftig im Wind, in der Breitenstraße drehte sich das Kinderkarussell während nebenan geschickte Damen im Auftrag des Stadtmarketing-Vereins Kinder fantasievoll schminkten.

Wer zu groß war, um auf Papas Schultern durch die Stadt getragen zu werden, durfte sich auf der Hüpfburg in der Breitenstraße austoben. Viele Sponsoren aus der heimischen Wirtschaft unterstützten Philipp Kaufmann, den Geschäftsführer des Stadtmarketing-Vereins, und Kurdirektor Christian Mayer bei der Ausrichtung eines familienfreundlichen Wochenendes im Zeichen der 1275-Jahr-Feier.

Mit Sekt taufte Andrea Cleven die Rose. Hinten Kurdirektor Christian Mayer.

Publikumsmagnet war die Taufe der offiziellen Hersfeld-Rose mit Schauspielerin Andrea Cleven, die in Umberto Ecos Kloster-Krimi die einzige weibliche Rolle spielt. Charmant plauderte sie im Interview auf offener Bühne mit Kurdirektor Christian Mayer. Danach benetzte die Taufpatin, die bereits 2010 im Eichhof zu sehen war, die Hersfeld-Rose mit Sekt. Andrea Cleven kann ihre Rose in Bad Hersfeld wachsen und gedeihen sehen.

Ihre Mutter Christa von Baumbach wird die leicht duftende Edelrose in ihrem Garten am Finkenweg einpflanzen. Bei zwei heimischen Gartenbaubetrieben ist das Gewächs auch für den privaten Garten zu erwerben. Die Hersfeld-Rose ist eine robuste Sorte für Freiland und Vase.

Am Sonntag war Wandertag. Auf vier Touren konnte die grüne Seite des Stadtgebietes erkundet werden. WEITERE BERICHTE

Von Kurt Hornickel

Kommentare