Taschendiebe holten sich Weihnachtsgeld

Bad Hersfeld. Zwei Frauen wurden am Mittwoch beim vorweihnachtlichen Einkauf in der Bad Hersfelder Innenstadt Opfer von Taschendieben. Etwa um die Mittagszeit wurde zunächst einer Frau die Geldbörse aus ihrer Handtasche entwendet. Dem zweiten Opfer stahlen die unbekannten Täter aus dem Außenfach des auf dem Rücken getragenen Rucksackes ebenfalls das Portemonnaie.

Den Tätern, über die es keinerlei Hinweise gibt, fielen so 160 Euro „Weihnachtsgeld“, diverse Ausweispapiere und EC-Karten in die Hände.

Vorsicht beim Abheben

Da auch in den vergangenen Tagen wiederholt Trick- und Taschendiebstähle angezeigt wurden, empfiehlt die Polizei nochmals ausdrücklich, Geldbörsen und Brieftasche in einer mit Reiß- oder Klettverschluss verschließbaren Innentasche der Oberbekleidung mitzuführen. Darauf weist die Polizei hin.

Auch beim Geldabheben an Geldautomaten sollte man auf umherstehende Personen achten, da viele Täter bereits ihre Opfer bei dieser Gelegenheit ausbaldowern und dann gezielt auf eine spätere günstige Gelegenheit warten. Dabei arbeiten die Täter auch in Kleingruppen, teilweise auch mit Kindern. (red)

Kommentare