Premierenball der Tanzschule Blumenstein / Rahmenprogramm begeisterte

Tanzen wie die Großen

Tänzerische Zeitreise: Die Formation überzeugte. Fotos: Becker

Bad Hersfeld. Spätestens um Mitternacht ist für Cinderella und ihren Traumprinzen der Spaß auf der Tanzfläche vorbei. Die schöne Unbekannte muss nämlich schnell verschwinden, bevor ihr Ballkleid wieder zum Lumpen wird und sich die prächtige Kutsche in einen Kürbis zurückverwandelt.

Weitaus länger tanzen durften die gut 160 Debütantinnen und Debütanten der Tanzschule Blumenstein auf ihrem großen Premierenball und das, obwohl sie nicht minder herausgeputzt waren als Cinderella und ihr Prinz:

In Anzug oder Abendkleid

In Anzug und Krawatte führten die Jungs ihre Tanzpartnerinnen, die mit ihren schicken Ballkleidern und aufwendigen Frisuren für eine Menge Glamour sorgten, auf die Tanzfläche der ausverkauften Stadthalle. Die Leiterin der Tanzschule, Susanne Blumenstein, konnte stolz auf ihre Schützlinge sein: Zu den flotten Klängen der Band Massarati zeigten die Jugendlichen, was sie gelernt hatten, überzeugten sowohl beim Walzer als auch beim Jive und beim DiscoFox und konnten ihren Eltern noch so einiges beibringen.

Großes Rahmenprogramm

Auch für das passende Rahmenprogramm war in diesem Jahr wieder gesorgt: Die Tanzformation nahm die Gäste mit auf eine Zeitreise und demonstrierte mit viel Schwung, wie vor vielen Jahren Mambo und ChaChaCha getanzt wurde.

Ein besonderes Highlight stellte der Auftritt der Akrobatikformation dar. Zu John Miles’ „Music“ zeigten die Paare sowohl fetzige Tanzeinlagen als auch zahlreiche Hebefiguren, die für eine Menge Begeisterung im Publikum sorgten. Anschließend gehörte das Parkett wieder den vielen Besuchern des Balls, die noch bis spät in die Nacht hinein tanzten.

Kommentare