HZ verlost Karten für das Ballett „Dornröschen“ mit dem Russisches Nationalballett

Ein Tanz ins Märchenland

Anmut und Eleganz verspricht das Russische Nationalballett, das mit seiner Produktion „Dornröschen“ am 4. November um 19 Uhr in der Stadthalle Bad Hersfeld gastiert.

Bad Hersfeld. Geradezu märchenhaft wird es am Donnerstag, 4. November, in der Stadthalle Bad Hersfeld. Dann ist das Russische Nationalballett aus Moskau mit dem Ballettklassiker „Dornröschen“ zu Gast. Es gilt als das gelungenste Ballett aus der zaristischen Ära. Komponist Peter Tschaikowsky hielt „Dornröschen“ für sein bestes Ballett, heißt es in einer Pressemitteilung des Veranstalters.

Erzähler hilft dem Verständnis

Jede Szene wird durch einen Erzähler anschaulich gemacht, so dass auch die Kleinsten im Publikum den getanzten Szenen und der Balletthandlung folgen können. Sie können sich faszinieren lassen von Anmut, Schönheit und Eleganz, dargeboten vor einem opulenten Bühnenbild und in 300 märchenhaften Kostümen.Mit von der Partie sind Ballettschülerinnen des Tanzstudios Birgitt Fründ und der Ballettschule Michèle Meckbach aus Bad Hersfeld (wir berichteten).

Für das Ballett verlost die Hersfelder Zeitung drei mal zwei Karten. Wer gewinnen möchte, ruft das Glückstelefon 01378-981144 an (0,50 EUR/Anruf, Mobilfunk ggf. abweichend; conVISUAL AG) und nennt das Stichwort: Ballett. Die Leitungen sind von heute, 22. Oktober, bis Sonntag, 24. Oktober, 24 Uhr, freigeschaltet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es entscheidet das Los. Mitarbeiter der HZ und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Karten

Wer seinen Ballettabend nicht allein vom Glück abhängig machen möchte, erhält Karten auch bei den üblichen Vorverkaufsstellen.

Kommentare