Swing Up und GBO-Bigband in Stadthalle

Swingende Weihnacht

Hubert Manych ist in Bad Hersfeld kein Unbekannter. Am Samstag kam er mit seiner Profi-Bigband Swing Up und Sängerin Meta Hüper nach Bad Hersfeld zurück und brachte den Swing in die Vorweihnachtszeit. Fotos: Zacharias

Bad Hersfeld. Ohne den guten alten Santa, der in die Stadt kommt, oder die klingelnden Schlittenglöckchen durch die Adventszeit? Undenkbar. Und so fehlen auch diese beiden Weihnachtsklassiker nicht im Programm der Berliner Bigband Swing Up, die am Samstagnachmittag in der Stadthalle für eine beschwingte Einstimmung auf die Festtage sorgte.

Doch das, was Swing Up unter der Leitung des früheren Obersberg-Musiklehrers Hubert Manych da auf die Bühne brachte, hatte nur wenig mit dem gefälligen Dudelsound zu tun, der beim Einkaufen aus den Lautsprechern schallt. Das war mitreißend, das hatte Tempo und Eleganz und – im Fall von Jingle Bells – auch noch einen südamerikanischen Einschlag.

Auch sonst gab es für die Konzertbesucher manch ungewohnten Ohrenschmaus. Sängerin Meta Hüper, zum Beispiel, beklagte ausdrucksstark die Mäkeligkeit ihres Herzallerliebsten, der sie beim Geschenkekauf in den Weihnachtsblues stürzt. Komponist und Trompeter Achim Rothe hat aus „O Tannenbaum“ oder „Ich steh an deiner Krippen hier“ hinreißende und zu Herzen gehende Swingtitel gemacht und zwischendurch ließ Swing Up es mit dem „Ol’ Man River“ ganz unweihnachtlich krachen.

Dass Swing auch Jugendliche begeistern kann, hatte im Vorprogramm die GBO-Bigband unter Leitung von Helgo Hahn gezeigt. Anschließend feierten junge und alte Musiker, Aktive und Ehemalige gemeinsam.

Von Christine Zacharias

Kommentare