Auf der Suche nach Requisiten

Bad Hersfeld. Professor Josef Novàk, Regisseur der Oper „Die verkaufte Braut“, sucht charakteristische, möglichst alte und gebrauchte, Ausstattungsstücke für sein Ensemble. „Die verkaufte Braut“ wird in diesem August in der Stiftsruine aufgeführt.

Zu den Ausstattungsstücken gehören drei Verkaufsstände mit Tischplatten (auf Böcken) mit Baldachinen. Für Heustadel, die etwa 1,80 Meter hoch sind, werden zehn kleine Ständer gesucht, außerdem werden zwei Stehzäune, ein Heuwagen mit vier Rädern und Plane sowie ein beladener Heuwagen gesucht. Ein Zirkuspferd aus Holz ist ebenfalls ein gewünschter Gegenstand. Für Wenzel, eine der Hauptfiguren, werden ein Bärenmantel und ein Bärenkopf benötigt. Kinder, die in der Zirkusszene mitspielen wollen, sollten ein Einrad, Stelzen, Springseile oder ähnliches mitbringen.

Wer Leihgaben zur Verfügung stellen möchte, kann sich an den Arbeitskreis für Musik, Tel. 06621/506713 oder -506713 wenden.

Als Dank erhalten Leihgeber Ehrenkarten für die Aufführung „Die verkaufte Braut“. Um Rückmeldung bis Anfang Juli wird gebeten.

Kommentare