20 Prozent mehr Studenten, 57 neue Unternehmen, 2000 zusätzliche Quadratmeter

Studium Plus wächst weiter

Der Vorstand des Competence Center Duale Hochschulstudien (CCD) bleibt im Amt (von links): Dr. Thomas Steffen, Andreas Tielmann, Norbert Müller, Wolfram Dette, Hubert Jung und Eberhard Flammer. Foto: nh

Wetzlar/Bad Hersfeld. Im Zeichen des Wachstums stand die Jahreshauptversammlung des CompetenceCenter Duale Hochschulstudien (CCD) in der Spilburg – auch, was die Räumlichkeiten angeht. Das CCD ist der Wirtschaftsverein, in dem die Partnerunternehmen von Studium Plus organisiert sind, sie stehen für die Praxis bei den Dualen Hochschulstudien der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM), die auch in Bad Hersfeld einen Campus hat.

Der Vorsitzende des CCD, Norbert Müller, freute sich über das Vertrauen der Unternehmen in StudiumPlus. 57 neuen Partnerunternehmen hat das CCD im vergangenen Jahr dazugewonnen – mit 582 ist die Zahl der Mitglieder so hoch wie nie zuvor. Einen Rekord zu verzeichnen gibt es auch bei den Erstsemestern, die zum Wintersemester 2013/14 ihr Studium aufgenommen haben, nämlich 451. Damit hat StudiumPlus insgesamt 1191 Studierende, 917 in Wetzlar und 274 an den Außenstellen. Ganz besonders stellte Müller heraus, dass StudiumPlus in den vergangenen zehn Jahren 1364 Absolventen als Nachwuchskräfte für die heimische Wirtschaft verabschieden konnte.

Er ist mit seinen Vorstandskollegen außerdem sehr erfreut über den Start zweier neuer Studiengänge, nämlich Bauwesen und Technische Informatik. Auch die Zahl der Studierenden, die ein Semester ins Ausland gehen, steigt an: 107 Studierende waren bereits zum Studieren im Ausland, 69 haben eine Praxisphase in einem anderen Land verbracht.

Vorstandsmitglied Dr. Thomas Steffen wies darauf hin, dass StudiumPlus ein eigenes Kontingent an Austauschplätzen aufbauen müsse, wegen der Verknüpfung von Theorie- und Praxisphasen aber keine Plätze im Gegenzug anbieten könne. Angeboten werden könnten aber Praktikumsplätze in den Partnerunternehmen. Steffen warb deshalb bei den Mitgliedern darum, Plätze zur Verfügung zu stellen.

So viele Neuerungen bedeuten aber auch, dass der Platz knapp geworden ist und dass er wohl in der Zukunft noch knapper wird, denn der Leitende Direktor von Studium Plus, Prof. Dr. Harald Danne, erläuterte, dass es das Ziel der Hessischen Landesregierung sei, die Zahl der dual Studierenden in Hessen zu verdoppeln. „Wir befinden uns im Umbruch.“

So wird auch der Campus Wetzlar 2014 stark vergrößert. (red/nm)

Kommentare