FernUniversität Hagen: Einschreiben bis 15. August

Wer studieren will, kann sich anmelden

Bad Hersfeld. Noch bis zum 15. August können sich Studieninteressierte an der FernUniversität in Hagen um einen Studienplatz für das Wintersemester 2010/2011 bewerben. Da die reguläre Einschreibefrist abgelaufen ist, wird eine geringe Verspätungsgebühr von 25 Euro erhoben. Ausführliche Informationen sind im Internet unter www.fernuni-hagen.de/bu zu finden.

Die Unterlagen für eine Einschreibung sind online erhältlich, der Antrag muss per Post zur FernUniversität geschickt oder im nächst gelegenen Studien- oder Regionalzentrum eingereicht werden. Hier erhalten Studieninteressierte auch Informationen und Beratungen zum Studienangebot, zum Studiensystem, zu den Studienvoraussetzungen sowie Unterstützung beim Ausfüllen des Einschreibungsantrags.

Verspätete Rückmeldung

Ebenfalls bis zum 15. August ist eine verspätete Rückmeldung mit Änderung des Hörerstatus’ oder des Studiengangs möglich, online ist eine Rückmeldung im bisherigen Studiengang bzw. im Akademiestudium sogar noch bis zum 30. September möglich – jeweils mit einer geringen Verspätungsgebühr. Weitere Informationen hierzu im Internet unter www.fernuni-hagen.de/rm.

69 000 Studierende

Die FernUniversität in Hagen ist mit 69 000 Studierenden – davon 53 000 in Universitätsstudiengängen – die größte deutsche Universität. Besonders Berufstätige schätzen ihr höchst flexibles Studiensystem, durch das sie Studium und Arbeit miteinander vereinbaren können.

Für weitere Fragen und Informationen steht das Studienzentrum Bad Hersfeld, Im Stift 9, zur Verfügung. Telefon: 06621/7991992. E-Mail: stzhef@t-online.de

Öffnungszeiten: montags, donnerstags und freitags von 9 bis 12 Uhr, dienstags und mittwoch von 17.30 bis 20 Uhr und samstags von 10 bis 12 Uhr. (red)

Kommentare